Verkehr

Bis zu 90 Minuten Wartezeit am Grenzübergang Krusau

An Grenzübergängen oft viel Geduld nötig

Bis zu 90 Minuten Wartezeit an Grenzübergang Krusau

Krusau/Kruså
Zuletzt aktualisiert um:
Die Grenzkontrolle wie auf der Autobahn bei Fröslee/Frøslev stellt ein Nadelöhr dar, denn die Papiere jeder einreisenden Person werden in Augenschein genommen. Foto: Volker Heesch

Passage der deutsch-dänischen Grenze ist für Reisende auf dem Weg nach Dänemark weiter mit Geduldsproben verbunden. Am Autobahnübergang betrug die Wartezeit am Sonntag bis zu eine Stunde.

Die Einreise nach Dänemark ist bei Nutzung der Übergänge Krusau/Kruså und Fröslee/Frøslev für viele Reisende weiter mit Geduldsproben verbunden. Die dänische Polizei informierte Urlauber, Pendler und „normale“ Grenzpassanten, die auf die nach wie vor begrenzte Anzahl geöffneter Übergänge angewiesen sind, teilweise mit Twitter-Nachrichten in deutscher Sprache.

Tipp taugte nichts

Auch kam per Radio der Tipp, dass Dänen, die Grenzläden in Deutschland besuchen wollten, nicht am „Bettenwechseltag“ der Touristen, am Sonnabend, die Grenze frequentieren sollten, weil nach wie vor die Papiere jedes Insassen der einreisenden Autos kontrolliert werden. Doch der Ratschlag, mit Einkaufsfahrten bis Sonntag zu warten, erwies sich als wenig nützlich. Während am Sonnabend zeitweise an den Übergängen eine Stunde Wartezeit im Stau bei Fahrt Richtung Norden in Krusau und Fröslee fällig war, betrug die Wartezeit in Krusau am Sonntag bis zu 90 Minuten.

Autobahn verlassen bei Ziel Westküste

Der Hinweis, über Pepersmark/Pebersmark zu fahren, nützt den Reisenden auf der Autobahn kaum, denn sie müssten für den Umweg ebenso viel Zeit opfern wie fürs Schlangestehen auf der Autobahn. Allein Reisende mit Ziel nordschleswigsche Westküste sollten schon vor der deutsch-dänischen Grenze die Autobahn verlassen und über die Grenzstraße Ellund-Süderlügum fahren, um dann bei Pepersmark oder Seth/Sæd nach Dänemark einzureisen, wo es selten oder nur hin und wieder Staus gibt.

Einreise per Bahn problemlos

Keine Probleme gibt es übrigens bei Einreise mit der Bahn. Die Kontrolle der Reisenden, die aus Niebüll kommend in Tondern/Tønder oder von Flensburg aus in Pattburg/Padborg eintreffen, erfolgt im Zug oder bei Ausstieg auf dem Bahnhof.

Mehr lesen