Polizeinotizen

Mit fremden Autokennzeichen unterwegs

Mit fremden Autokennzeichen unterwegs

Mit fremden Autokennzeichen unterwegs

Fröslee/Ellund
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Polizei.de

Ein Georgier konnte am Autobahngrenzübergang Ellund keinen Führerschein vorlegen, und es gab Ungereimtheiten bei den Kennzeichen.

Am vergangenen Wochenende hat die Bundespolizei am Autobahngrenzübergang Fröslee/Ellund einen aus Dänemark kommenden Opel Meriva genauer kontrolliert.

Der Fahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen, einen Führerschein hatte der Georgier laut Bundespolizei jedoch nicht dabei.

Die Bundespolizisten ermittelten, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs wurde zudem festgestellt, dass die Autokennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren.

Die Zulassungs- und TÜV Stempel schienen manipuliert zu sein.

Dem 24-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Autokennzeichen stellte die Bundespolizei sicher. Den Mann erwarten Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen Kennzeichenmissbrauchs und wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Urlaub oder Überleben“