Grüne Umstellung

Sonderburg ein Vorbild

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Erik Lauritzen (Sozialdemokraten), Bürgermeister von Sonderburg Foto: Kommune Sonderburg

Die grüne Umstellung beginnt immer vor Ort, meint Bürgermeister Erik Lauritzen. Er ist stolz, dass seine Kommune mit der ProjectZero-Kooperation eine Vorreiterrolle eingenommen hat.

Die Regierung präsentierte am Dienstag das Klima- und Luftpaket „Zusammen in eine grünere Zukunft“, das konkrete Initiativen für den Transportbereich enthält. Sonderburgs Bürgermeister wünscht sich von der Regierung aber mehr Handlungsbereitschaft und größeren Fokus auf eine lokale Verankerung.

„Die Parteien des Folketings müssen zusammenarbeiten, um schnell eine ambitionierte Lösung zu erstellen, die einen konkreten Rahmen und Einsatz beinhaltet. Wir dürfen nicht neue Kommissionen und neue Technologie zu einem Ruhekissen für die nötige grüne Umstellung werden lassen“, so Erik Lauritzen.

Lob für die Regierung

Er lobt die Regierung, die sich auf den Transportbereich konzentriert hat, damit noch mehr strom-, hybrid- und wasserstoffbetriebene Fahrzeuge auf die Straßen gelangen. Denn gerade der Transportbereich ist einer der großen Klima-Herausforderungen. Der Bürgermeister ist aber kein Anhänger des ganzen Regierungsvorschlags. Die lokale Dimension fehle.

„Gerade der Sonderburger Bereich ist ein gutes Beispiel dafür, dass die grüne Umstellung vor Ort beginnt und ein gemeinsamer, handlungsorientierter Einsatz des Stadtrats, der Unternehmen, Ausbildungszentren und Bürger dazu beiträgt, Ergebnisse und Klimaeffekte auf lokaler Ebene zu schaffen“, so Erik Lauritzen.

Sonderburg als Vorbild für andere

Sonderburgs Erfahrungen haben schon andere Städte bei der Klima-Umstrukturierung inspiriert.
„Die Regierung meint, dass wir etwas unternehmen müssen. In Sonderburg haben wir mit der ProjectZero-Kooperation konkrete Ergebnisse mindestens für die nächsten zehn Jahre geschaffen. Wenn die Regierung und das Folketing Inspiration benötigen, sind sie hier in Sonderburg willkommen. Hier können sie sehen, dass die grüne Klima-Umstellung in vollem Gange ist. Wir sind bereit, ihnen den Einsatz und die Initiativen in Sonderburg zu erklären, und wir freuen uns, dass das Folketing dafür einen Rahmen erstellen möchte“, meint Sonderburgs Bürgermeister.

Gestern beteiligten sich der Bürgermeister und 35 andere Akteure von den Wohnungsbauvereinen, Ausbildungsstätten und Unternehmen in und um Sonderburg an der Erarbeitung eines Projekt- und Strategieplans bis 2025.

Mehr lesen