Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren für den DSSV im Einsatz

Seit 25 Jahren für den DSSV im Einsatz

Seit 25 Jahren für den DSSV im Einsatz

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
V. l.: Schulleiterin Henriette Tvede Andersen, Schulrätin Anke Tästensen und Edgar Claussen im Lehrerzimmer der deutschen Schule in Sonderburg Foto: Sara Wasmund

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Als er 1996 als Lehrer an der Deutschen Schule Sonderburg begann, fühlte er sich vom ersten Tag an zu Hause. Am Freitag ist Edgar Claussen für seine 25 Jahre Dienst für den Deutschen Schul- und Sprachverein ausgezeichnet worden. Warum ein Wechsel für den Flensburger nie infrage kam, verrät er im Gespräch.

Alles begann 1996 mit einem Vorstellungsgespräch beim damaligen Rektor Helmuth Petersen und der Konrektorin Hannelore Holm. „Ich habe mich sofort wohlgefühlt. Für mich war die Schule wie ein Zuhause, und daran hat sich in all den Jahren nie etwas geändert“, sagt Lehrer Edgar Claussen, der am Freitag eine Auszeichnung für 25 Jahre Dienst für den Deutschen Schul- und Sprachverein für Nordschleswig (DSSV) erhielt.

Großer Einsatz im Bereich Sport

DSSV-Schulrätin Anke Tästensen dankte Edgar Claussen für seinen Einsatz und hob dessen Rolle im Bereich Sport hervor. „Deine stetige Arbeit im Sportbereich, die schätzen wir sehr“, so die Schulrätin. „Vielen Dank für deinen Dienst!“.

Blumen und Worte des Dankes für den langjährigen Mitarbeiter Edgar Claussen (r.). Foto: Sara Wasmund

Vor dem ausgezeichneten Lehrer liegen nun noch zwei Schuljahre – dann will Edgar Claussen mit knapp 66 Jahren in Pension gehen. Einen anderen Arbeitsplatz habe er sich seit der Anstellung nie gewünscht, sagt er. „Ich hatte nie das Bedürfnis, woanders hinzugehen. Man kann an dieser Schule mitgestalten und sich einbringen, und der Umgang zwischen Eltern, Schülern und Lehrer ist einfach sehr gut. Sowas gibt es an den Schulen in Deutschland meistens nicht.“

Pendeln zwischen Flensburg und Sonderburg

Ein Jahr nach seiner Anstellung lernte er seine zukünftige Frau Inke Hansen an der Schule kennen – als neue Kollegin im Lehrerzimmer. Seitdem pendeln die beiden zwischen ihrem Zuhause in Flensburg und ihrem Arbeitsplatz in Sonderburg.

Edgar Claussen und Inke Hansen arbeiten seit 25 beziehungsweise 24 Jahren an der Deutschen Schule Sonderburg. Foto: Sara Wasmund

Edgar Claussen unterrichtet Mathe, Physik, Sport und Werken. In Zusammenarbeit mit der Turnerschaft Sonderburg betreut er die Rhönradsparte der Schule. Er bereitet die Turnerinnen von TS und DSS derzeit auf die Rhönrad-WM vor, die 2022 auf Anregung von Edgar Claussen in Sonderburg stattfindet.

Studium an der PH in Flensburg

Edgar Claussen hat sein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Flensburg absolviert und war anschließend fünf Jahre lang Vereinslehrer in Gelting. Nach zweijährigem Referendariat in Kappeln bildete er sich, zurück in Flensburg, drei Jahre an der Volkshochschule zum Lehrer für Hauptschulabbrecher aus, bevor er am 1. August 1996 seine Stelle als Lehrer an der DSS antrat.

Edgar Claussen im Einsatz mit der Rhönradsparte Foto: Privat
Mehr lesen