Veranstaltung

Dudelsackspieler: Festumzug ohne Fest

Dudelsackspieler: Festumzug ohne Fest

Dudelsackspieler: Festumzug ohne Fest

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Dudelsackgruppe „Sønderborg Pipes and Drums“ am Sonderburger Ringreiterplatz Foto: „Sønderborg Pipes and Drums“

Dass es wegen der abgesagten Stadtfeste in diesem Jahr keine Auftritte geben soll, will die Sonderburger Dudelsackgruppe „Pipes and Drums“ nicht hinnehmen. Am 11. Juli gibt es einen Festumzug – ohne Fest.

Keine großen Volksfeste und keine Musik – mit diesem Zustand will sich der Vorsitzende der Sonderburger Musikformation „Sønderborg Pipes and Drums“, Niels Munkholm, nicht einfach so abfinden.

Zwar sind wegen der Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus alle Stadtfeste abgesagt. Das ist aber kein Grund, auch die Musik schweigen zu lassen, findet Munkholm.

Er hat zusammen mit seinen Musikern daher entschieden: Es wird auch 2020 einen Ringreiterfestumzug durch Sonderburg geben – auch ohne Ringreiterfest, das vom 10. bis 12. Juli hätte stattfinden sollen.

Umzug am 11. Juli um 11 Uhr

Der Umzug durch die Stadt beginnt am 11. Juli um 11 Uhr an der Ringreiterstatue am Hafen. Die Route führt ganz traditionell über die Store Rådhusgade über den Rathausplatz und hinauf durch die Perlegade zum Supermarkt Føtex, wo der Umzug endet.

„Normalerweise würde die Band wegen all der Ringreiter- und Stadtfest zu diesem Zeitpunkt des Jahres Kopf stehen“, sagt Niels Munkholm. „Aber in diesem Jahr wird daraus wegen Corona nichts. Daher verpassen wir all die schönen Erlebnisse. Und das sind Erlebnisse, auf die wir nicht verzichten wollen.“ Daher habe man sich überlegt, trotzdem einen Umzug zu veranstalten.

Mini-Konzerte entlang der Strecke

Um das meiste aus dem Umzug rauszuholen, werde man während des Umzuges immer wieder kleine Stopps einbauen, wo die Band einige Klassiker wie „Highland Cathedral“ oder „Amazing Grace“ spielen wird. Diese Kurzkonzerte finden am Sonnabend circa um 11.05 Uhr am „Fox and Hounds“ statt, um 11.20 Uhr auf dem Rathausplatz, um 11.40 Uhr am Rønhaveplads und gegen 12 Uhr am Supermarkt Føtex.

Mehr lesen

Leitartikel

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Epidemiegesetz muss demokratisch verankert werden“