Gesangsveranstaltung

Singtag der Schulen: „DR2“ überträgt live aus dem Alsion

Singtag der Schulen: „DR2“ überträgt live aus dem Alsion

Singtag der Schulen: „DR2“ überträgt live aus dem Alsion

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Seit 2010 lädt „DR2“ zum gemeinsamen Singtag ein, 2023 findet er im letzten Freitag im März statt. Foto: Patricio Soto

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ganz Dänemark singt am Freitag mit Sonderburg, wenn der Fernsehsender „DR2“ live aus dem Konzertsaal im Alsion sendet.

Schulen in ganz Dänemark singen am Freitag gemeinsam, wenn der Fernsehsender „DR“ zum „Singtag der Schulen“ einlädt. In den vergangenen Jahren fand die Live-Übertragung aus dem „DR“-Konzerthaus in Kopenhagen statt, doch in diesem Jahr sendet „DR2“ live aus dem Konzertsaal im Alsion.

Los geht es am Freitag, 31. März, um 10.30 Uhr. Künstlerische Leiterin der Live-Übertragung ist die Sonderburger Chorleiterin Mette Rasmussen.

Sie wird Kinder und Erwachsene im Alsion und im ganzen Land durch das Programm dirigieren. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit ganz Dänemark zu singen und aus dem schönen Konzertsaal im Alsion auf Sendung zu gehen“, so die Dirigentin vom „Det Sønderjyske Sangcenter“-Chor.

800 Kinder aus Nordschleswig und Deutschland

Mit dabei im Alsion sind 800 Kinder aus Schulen in Sonderburg, Tondern (Tønder), aus der Kommune Apenrade (Aabenraa) und von der dänischen Schule in Jarplund.

Seit Januar sind auf der Internetseite von „Skolernes Sangdag“ die Lieder abrufbar, die Schulkinder im ganzen Land singen werden. In den Klassenzimmern der Institutionen wurde geübt, sodass das Singen in Gemeinschaft allen leicht über die Lippen geht.

Moderator ist Jonas Madsen aus dem Programm „Ultra Nyt“. Veranstalter des Singtages für Schulen sind 2023 das „DR Musikariet“ und „Det Sønderjyske Sangcenter“ in Zusammenarbeit mit „Dansk Sang“ und dem Musiklehrerverein.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“