Kulturtipps

Die Kulturhighlights der Woche 8

Die Kulturhighlights der Woche 8

Die Kulturhighlights der Woche 8

cvt
Nordschleswig/Sønderjylland
Zuletzt aktualisiert um:
Sinne Eeg kommt nach Nordschleswig Foto: Stephen Freiheit

Für diese Woche haben wir ein Paar gemütliche Unternehmungen herausgesucht. Und natürlich Sinne Eeg, die Nordschleswig vor ihrer Abreise zur USA-Tournee besucht.

Geschichte debattieren

In der Reihe „Schleswigsche Gespräche - deutsch-dänische Begegnungen“ eght es am Montagabend (17. Februar) um 19.30 Uhr in den Vortragssaal der Flensburger Stadtbücherei in der Flensburg-Galerie. Axel Johnsen trägt vor zum Thema „Die ,Clausen-Linie' ist nicht genug - Dänische Grenzaktivisten nach 1920“.

Feiner Jazz auf Tour

Die dänische Jazzsängerin Sinne Eeg ist mit dem amerikanischen Gitarristen Peter Sprague auf Dänemark-Tour. Das Niveau ist hoch, die Eintrittspreise sind niedrig. Am Montag (17. Februar) um 20 Uhr im Nygadehuset in Apenrade kostet es für Erwachsene 200 Kronen, für Studierende 50 Kronen. Am Mittwoch, 19. Februar in der Schweizerhalle in Tondern (20 Uhr) kostet der Eintritt 120 Kronen.

Hongkong erleben

Am Donnersteg (20. Februar) um19 Uhr geht es in der Deutschen Zentralbücherei Apenrade auf die Reise nach Hongkong. Thomas Raake und seine Frau haben die Stadt im Fernen Osten besucht und von dort viele Bilder, Videos und Eindrücke mitgebracht. Unsere Region hat eine enge Verbindung zu Hongkong, zum Beispiel durch die Reederei M. Jebsen. Der Eintritt kostet 50 Kronen oder 7 Euro.

Knistern und Wein

Im Apenrader Nygadehus treffen sich am Donnerstag die Vinyl-Enthusiasten zum gemeinsamen Lauschen und Plauschen. Bei „Vin & Vinyl“ geht es gemütlich zu. Man erzählt von seinen mitgebrachten Platten und hört einander zu. Um Anmeldung wird gebeten – die Teilnahme ist gratis. Telefon: 73768703

Filme basteln

Am Sonnabend gibt es Kultur zum Mitmachen mit Jana Surkus vom BDN in Tondern. Treffpunkt ist am 22. um 11Uhr die deutsche Bücherei in Tondern. Bis etwa 16 Uhr werden kleine Kurzfilme gebastelt. „Vorkenntnisse braucht man nicht, nur Freude am Experimentieren. Jeder tüddelt vor sich hin und wir helfen uns gegenseitig“, sagt Surkus. Animiert wird mit Paymobil, Lego, Stift und Papier „und in den Büchern der Bücherei bietet sich sicherlich manch eine Script-Idee für alle die ahnungs- und ideenlos kommen“. Anmeldung und Fragen per E-Mail an surkus@bdn.dk.

Mehr lesen