Empfang

„Schmackhaftes Willkommen“ für die neuen Soldaten

„Schmackhaftes Willkommen“ für die neuen Soldaten

„Schmackhaftes Willkommen“ für die neuen Soldaten

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Kommune richtete leckeres Büfett ein für die Neuen. Foto: K. Riggelsen

Vizebürgermeister Benny Bonde, der Einzelhandel, der Förderverein und die Ehrenherzöge bewirteten die Neuzugänge von Kaserne und Bereitschaftsbehörde mit Schmalzbroten und Ökomilch.

Im Festsaal der alten Kathedralschule haben am Mittwochvormittag die Neuzugänge von Kaserne und Bereitschaftsbehörde ein herzliches Willkommen erfahren. Vizebürgermeister Benny Bonde (LA), Ole Aaris, Vorsitzender des Fördervereins der vier Militäreinrichtungen in der Kommune, Ehrenherzöge und Orla Bryld, Vorsitzender des Einzelhandels, standen bereit, um den 45 Männern und Frauen einen netten Einstieg zu bereiten.

Der Tradition entsprechend konnten Soldaten und Wehrpflichtige Ökomilch von Schloss Gramm und Schmalzbrote mit Aufschnitt kosten, bevor sie von Guide Jørgen Viking zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt geführt wurden.

Benny Bonde bereitete die jungen Männer und Frauen auf die kommenden Monate in der Domstadtkommune vor. Von Schloss Gramm im Westen über die SE Arena in Woyens bis zum StreetDome in Hadersleben: Bonde pries die Vielfalt der Freizeitaktivitäten an und ließ ein altes Foto reihum gehen. Das Foto zeigt Rekruten in der Haderslebener Kaserne: „Die Aufnahme wurde vor knapp 80 Jahren gemacht. Die Leute darauf sind wahrscheinlich alle verstorben, aber die Kaserne gibt es noch immer“, so Bonde.

Von der Bereitschaftsbehörde kam Simon Kokfelt mit 24 Wehrpflichtigen: „Unsere Ausbildung erstreckt sich über neun Monate. Wir fangen mit der Schulung zur Brandbekämpfung an“, so Kokfelt. Nicolai Diget aus Odense ist einer der Neuen. „Ich bin 19 und habe im Sommer mein Abitur geschrieben. Ich hoffe, dass die Ausbildung bei der Bereitschaft ein gutes Sprungbrett sein wird“, so Diget, der anpeilt, im Herbst 2018 ein Ingenieurstudium in Angriff zu nehmen. In der Kaserne am Louisevej leiteten 21 Soldaten vor wenigen Tagen ihre sogenannte HRU-Ausbildung ein.

Mehr lesen