Polizei

Milo erschnüffelte die Tatwaffe

Milo erschnüffelte die Tatwaffe

Milo erschnüffelte die Tatwaffe

Hoptrup
Zuletzt aktualisiert um:
Polizeihund Milo neben der Tatwaffe. Er fand den Spaten nach kurzer Zeit.
Polizeihund Milo neben der Tatwaffe. Er fand den Spaten nach kurzer Zeit. Foto: Polizeifoto

Einen schnellen Ermittlungserfolg kann die Polizei in Nordschleswig verbuchen – dank tierischer Hilfe.

Gut, dass die Polizei „auf den Hund“ gekommen ist, um eine Gewalttat aufzuklären. Sie konnte dank tierischer Hilfe einen schnellen Ermittlungserfolg verbuchen. In der vergangenen Woche kam es in einer Einrichtung bei Hoptrup in der Kommune Hadersleben zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Dabei erhielt ein Beteiligter einen Schlag mit einem Spaten. Das Opfer hatte nach Angaben der Polizei Glück und wurde nicht schwer verletzt. Die Tatwaffe war allerdings unauffindbar. Eine Hundestreife der Polizei wurde an den Tatort gerufen. Deren Hund Milo „erschnüffelte“ den Spaten nach kurzer Zeit.

Der mutmaßliche Täter ist wegen Körperverletzung angezeigt worden. Festgenommen wurde er nicht. Darüber hinaus hält sich die Polizei mit Informationen über diesen Fall bedeckt.

Mehr lesen

Leitartikel

Helge Möller
Helge Möller Journalist
„Klimacontenance“