MTB-Weltmeisterschaft

Bronze-Erfolg für Dänemark im „Heimspiel“

Bronze-Erfolg für Dänemark im „Heimspiel“

Bronze-Erfolg für Dänemark im „Heimspiel“

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Elitesportler – hier zu sehen an der Törninger Mühle Foto: Ute Levisen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Etwa 1.000 Mountainbiker traten an diesem Sonnabend zur Weltmeisterschaft im Mountainbike sowie zur Hadersleben Challenge an. Für Dänemark im Allgemeinen und die Kommune Hadersleben im Besonderen war es der Ausklang eines spektakulären Sommers im Zeichen des Radsports.

Glitschiges Kopfsteinpflaster auf engen Gassen, schmale Pfade auf Wald und weiter Flur: An diesem Sonnabend suchten 1.000 Mountainbiker in der Domstadtkommune neue Herausforderungen im Rahmen der MTB-Weltmeisterschaft und dem Rennen der Amateure, „Haderslev Challenge“, auf der 40 Kilometer langen Strecke.

Der Däne Simon Andreassen konnte sich Bronze sichern, als am Sonnabendnachmittag die Sieger und Siegerinnen auf dem zentralen Platz Graben in Hadersleben gekürt wurden. Die MTB-Weltmeisterschaft in Hadersleben war der krönende Abschluss eines spektakulären Sommers im Zeichen des Radsports.

Das Terrain im Haderslebener Tiergarten Foto: Larz Grabau

Lobende Worte aus berufenem Munde

„Was für ein Ereignis!“, freute sich Henrik Jess Jensen. Der Präsident des Dänischen Radsportverbandes findet nur lobende Worte: Die vielen Freiwilligen, die Arbeitsgruppen, die Bürgerinnen und Bürger, die Fans und die Kommune, Sport Event Denmark und die Trekant-Region hätten als Organisatoren wirklich ganze Arbeit geleistet.

Die Ankunft der Sportler bei Törning Foto: Ute Levisen

33 Nationen am Start

33 Nationen nahmen an der WM teil. Pauline Ferrand Prevot aus Frankreich und Samuel Gaze aus Neuseeland gehören zu den Siegern im Rennen um die Regenbogenstreifen.

Bei den Männern errang der Deutsche Andreas Seewald den zweiten Platz. Weitere Ergebnisse sind hier einsehbar.

1. Samuel Gaze, Neuseeland 2. Andreas Seewald, Deutschland 3. Simon Andreassen, Dänemark, errangen die Meistertitel. Foto: Kommune Hadersleben

Die weltbesten Mountainbikerinnen und Mountainbiker – 142 Männer und 50 Frauen – kämpften in der Kommune um die Regenbogentrikots, während sich mehr als 800 Freizeitfahrer auf derselben Strecke wie die Elite versuchten.

Die UCI-Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaften 2022 wurden für den Internationalen Radsportverband UCI von HMIF Mountainbike in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Radsportverband, der Kommune Hadersleben, der Trekant-Region und Sport Event Denmark organisiert.

Mehr lesen

Leitartikel

Kerrin Trautmann
Kerrin Trautmann Hauptredaktion
„Finger weg“