Grenzkontrollen

Besuche in SH wieder möglich

Besuche in SH wieder möglich

Besuche in SH wieder möglich

Nordschleswig/Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Ab Sonnabend entfällt die Quarantänepflicht nach der Rückreise aus Schleswig-Holstein. Foto: Karin Riggelsen

Das dänische Außenministerium hat Freitag Schleswig-Holstein als Gelb eingestuft. Damit kann man ab Sonnabend wieder über die Grenze, ohne nach der Rückreise in Quarantäne zu müssen.

Ab Sonnabend um 16 Uhr geht es wieder: der Besuch in Schleswig-Holstein.

Im Prinzip hat man auch bisher über die Grenze fahren können, doch musste man nach der Rückkehr in Quarantäne, was de facto für die meisten einer Grenzschließung gleichkam.

Doch Freitag hat das dänische Außenministerium Schleswig-Holstein als Gelb eingestuft, weil die wöchentliche Inzidenz nun unter 50 gefallen ist. Damit entfällt die Quarantänepflicht.

Testpflicht

Was bleibt, sind Tests, und hier heißt es die Ohren steifhalten, denn es gibt so einiges zu beachten.

Das Land Schleswig-Holstein fordert, dass man einen maximal 48 Stunden alten negativen Schnelltest oder maximal 72 Stunden negativen PCR-Test hat. Bleibt man weniger als 24 Stunden, entfällt auch die Anmeldepflicht.

Für die Rückreise nach Dänemark braucht man einen maximal 72 Stunden alten negativen Test. Beide Tests werden anerkannt. Man sollte also den Test vor dem Besuch südlich der Grenze so timen, dass er sowohl für die Hin- als auch für die Rückfahrt gilt.

Doch damit hat die Testerei noch kein Ende: Denn innerhalb von 24 Stunden nach der Rückreise muss man sich erneut testen lassen.

Von der Testpflicht befreit sind Personen, die fertig geimpft sind oder eine Infektion überstanden haben.

Mehr lesen

Kulturkommentar

Claudia Knauer
„Berührungen“

Diese Woche - auf Bornholm

Walter Turnowsky ist unser Korrespondent in Kopenhagen
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Bekenntnisse eines Folkemøde-Muffels – Teil 2“