Coronavirus

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Der Nordschleswiger
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die deutsch-dänische Grenze in Krusau/Kruså Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Was es für dich zu berücksichtigen gilt, wenn du von Dänemark nach Deutschland reisen möchtest.

Geltende Regeln (Stand 30. Juli 2021)

Ab dem 1. August gilt generell bei der Einreise nach Deutschland:

  • die Nachweispflicht (d.h. es muss ein negativer Test, einen vollständigen Impfschutz oder eine überstandene Infektion nachgewiesen werden).
  • der Nachweis muss auf Nachfrage bei der Einreise den Behörden vorgelegt werden. Es werden an der Grenze Stichprobenkontrollen durchgeführt (ab 1. August).
  • die Anmeldepflicht entfällt (d.h. es muss keine Einreiseanmeldung unter einreiseanmeldung.de ausgefüllt werden)

Wie alt darf der Test sein?

Laut Bundesgesundheitsministerium muss der Testnachweis sich jeweils auf einen Test beziehen, der maximal 48 Stunden (bei Antigen-Tests) oder 72 Stunden (PCR) zurückliegt. Für die Berechnung dieser Zeiträume ist der Zeitpunkt der Einreise maßgeblich.

Ausnahmen für Grenzpendler und kleinen Grenzverkehr

Ausgenommen von den Forderungen nach Test, Impfung oder Genesung sind laut der neuen Verordnung Grenzpendler sowie Menschen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in Deutschland aufhalten.

Auch Personen, die weniger als 24 Stunden in Dänemark waren, sind von den Restriktionen ausgenommen. Gleiches gilt für Reisende, die lediglich durch Dänemark ohne Aufenthalt durchgefahren sind oder durch Deutschland reisen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen können der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 entnommen werden.

Fragen zu den Bestimmungen zur Einreise nach Deutschland beantwortet das zuständige Bundesinnenministerium, dessen Bürgerservice Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr unter 030 18 681 0 erreichbar ist, oder die Bundespolizei, für Fragen zu Grenzkontrollen bzw. ob ein wichtiger Einreisegrund nach Deutschland vorliegt unter der kostenlosen Hotline 0800 6 888 000.

Mehr lesen

Leserbericht

Claudia Knauer, Büchereidirektorin
„Schulunterricht wie früher: Fräulein Lehrerin, heißt es!“