Coronavirus

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Einreisen von Dänemark nach Deutschland

Der Nordschleswiger
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Die deutsch-dänische Grenze in Krusau/Kruså Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Was es für dich zu berücksichtigen gilt, wenn du von Dänemark nach Deutschland reisen möchtest.

Geltende Regeln (Stand 25. Juli 2021)

Ganz Dänemark gilt wieder als Risikogebiet (außer Grönland). Damit gilt wieder bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg

  • die Anmeldepflicht (d.h. es muss eine Einreiseanmeldung unter einreiseanmeldung.de ausgefüllt werden)
  • die Nachweispflicht (d.h. es muss ein negativer Test, eine Impfung oder eine überstandene Infektion nachgewiesen werden).

Bei der Einreise auf dem Luftweg gilt eine generelle Nachweispflicht. Das bedeutet, dass Reisende noch vor dem Abflug der Fluggesellschaft ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis oder einen Genesenennachweis vorlegen müssen.

Das Auswärtige Amt rät von touristischen Reisen nach Dänemark ab. Reiserückkehrer müssen sich unter www.einreiseanmeldung.de registrieren. Wenn sie bei der Registrierung einen Genesenennachweis, einen Impfnachweis oder einen negativen Testnachweis hochladen, müssen sie keine Quarantäne antreten. Ansonsten gilt für Reiserückkehrer aus Risikogebieten eine Quarantänepflicht von zehn Tagen.

Wie alt darf der Test sein?

Laut Bundesgesundheitsministerium muss der Testnachweis sich jeweils auf einen Test beziehen, der maximal 48 Stunden (bei Antigen-Tests) oder 72 Stunden (PCR) zurückliegt. Für die Berechnung dieser Zeiträume ist der Zeitpunkt der Einreise maßgeblich. Bei Virusvariantengebieten verkürzt sich die Frist bei Antigen-Tests auf 24 Stunden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen können der Coronavirus-Einreiseverordnung vom 12. Mai 2021 entnommen werden.

Fragen zu den Bestimmungen zur Einreise nach Deutschland beantwortet das zuständige Bundesinnenministerium, dessen Bürgerservice Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr unter 030 18 681 0 erreichbar ist, oder die Bundespolizei, für Fragen zu Grenzkontrollen bzw. ob ein wichtiger Einreisegrund nach Deutschland vorliegt unter der kostenlosen Hotline 0800 6 888 000.

Mehr lesen