Kulturfest 2019

Junge Frauen für Modenschau gesucht

Junge Frauen für Modenschau gesucht

Junge Frauen für Modenschau gesucht

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Beim Kulturfest 2018 präsentierten junge Frauen (und Ladyboys) philippinische Kleider. Foto: Karin Riggelsen

Für das Apenrader Kulturfest im September benötigt der Veranstalter Mannequins für die Präsentation von philippinischer Abendgarderobe.

Das Programm für das diesjährige Apenrader Kulturfest am Sonnabend, 28. September, ist so gut wie in trockenen Tüchern. Unter anderem wird das Blasorchester des Deutschen Jugendverbandes für Nordschleswig die Festteilnehmer musikalisch willkommen heißen.

Interpreten treten honorarfrei auf

Nach den guten Erfahrungen des vergangenen Jahres hat sich der Veranstalter, die nicht staatliche humanitäre Organisation „Afro-Asia Education“ mit Sitz in Apenrade erneut für die Agora auf Hohe Kolstrup als Standort des Kulturfestes entschieden. Stargast ist in diesem Jahr die Sängerin Joanita Zachariassen, die in Uganda geboren wurde, aber in Dänemark aufgewachsen ist. Genau wie alle anderen Interpreten des Abends tritt sie honorarfrei auf.

Der Erlös wird für die Schulausbildung für Kinder in Asien und Afrika angewendet.

Mutige Frauen gesucht

Für das Rahmenprogramm benötigt Hans J. Nielsen, Vorsitzender des Festkomitees, noch junge Frauen für eine Modenschau. Im vergangenen Jahr wurde wunderschöne Abendgarderobe einer philippinischen Designerin präsentiert. Das ist auch für dieses Jahr geplant. Wer Lust (und die Figur) hat, sich als Mannequin in den Dienst der guten Sache zu stellen, wird gebeten, sich mit Hans J. Nielsen in Verbindung zu setzen. Seine Kontaktdaten: info@afro-asia-educare.dk und +45 61705398.

Im vergangenen Jahr reihten sich einige Ladyboys in die Reihe der Mannequins ein. Sie bestachen nicht zuletzt durch ihren grazilen Gang auf 18-Zentimeter-Stilettos. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen