100 Jahre Deutsche Schule Tingleff

Pensionierter Lehrer arbeitet an Foto-Chronik zum Schuljubiläum

Pensionierter Lehrer arbeitet an Foto-Chronik zum Schuljubiläum

Pensionierter Lehrer erstellt Foto-Chronik zum Schuljubiläum

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Ausschnitt aus der Foto-Chronik: letzter Schultag anno 2015 Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Darauf können sich alle freuen, die mit der Deutschen Schule Tingleff etwas zu tun haben oder sich für die Geschichte der Einrichtung interessieren: Anlässlich des 100-jährigen Bestehens hat Peter Blume eine digitale Chronik mit Fotos und Fakten von der Schulgeschichte erstellt. Am Jubiläumswerk wird immer noch gefeilt.

Peter Blume, ehemaliger Lehrer der Deutschen Schule Tingleff, ist für sein lokalhistorisches Interesse und ein akribisches Arbeiten bekannt. Bei der Erstellung einer PowerPoint-Präsentation mit unendlich vielen Fotos und Fakten zur Schulgeschichte anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Einrichtung hat der 82-Jährige beides kombiniert. 

Ehemalige Schülerinnen und Schüler, jetzige und ehemalige Lehrkräfte, Eltern und alle, die einen Bezug zur deutschen Schule am Grønnevej haben, können sich zu den Jubiläumsveranstaltungen im August auf ein chronologisches Potpourri aus Fotos, Daten und Anmerkungen zur Schulgeschichte freuen – von der Vorkriegszeit bis in die Gegenwart. 

Namenslücken größtenteils geschlossen

Obwohl Peter Blume das über 160 Seiten umfassende elektronische Werk größtenteils fertiggestellt hat – „Der Nordschleswiger" hat einen Blick darauf werfen dürfen – wird der pensionierte Lehrer immer wieder mal an seinem Werk feilen und ergänzen, denn obwohl er selbst fast 40 Jahre an der Schule unterrichtete und ein Großteil der Schülerinnen und Schüler aus dieser Zeit kennt, fehlten auf dem einen und anderen Klassen- und Schulfoto die Namen. 

Deckblatt der PowerPoint-Präsentation Foto: hpb
Klassenfoto von 1931 Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume
Altes Foto vom Schulgebäude am Grønnevej Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume

Laut Blume sollen noch aktuelle Fotos hinzugefügt werden. Die Chronik wird somit um einige Seiten erweitert.

„Ich habe ehemalige Kolleginnen und Kollegen nach den Namen gefragt. Birte und Hans Jürgen Nicolaisen haben noch ganz viel ergänzen können“, erzählt Blume, der seit Weihnachten in das elektronische Foto-Archiv der Schule eingetaucht ist und etliche Motive für seine PowerPoint-Präsentation ausgewählt hat. 

Die Zeit, die er für die Arbeit investiert hat, ist kaum messbar. Für jede Seite der Präsentation hatte er durchschnittlich wohl so drei Stunden gebraucht, berichtet der ehemalige Lehrer. Bei weit über 160 Seiten sind da jetzt schon eine Menge zusammengekommen.

Peter Blume hat das Fotoarchiv der Tingleffer Schule zum 100-jährigen Bestehen durchforstet. Blume war fast 40 Jahre lang Lehrer an der Schule. Foto: kjt
Klassenlehrer Peter Blume und seine Schülerinnen und Schüler aus dem Jahr 1980 Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume

Datenschutz

Spätestens nach der Veröffentlichung, die in Verbindung mit den Jubiläumsfeierlichkeiten im August vorgesehen ist, hofft Blume, noch fehlende Namen nach Hinweisen von ehemaligen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrern ergänzen zu können.

Die Foto-Chronik von Blume wird lediglich bei der Jubiläumsfeier der Schule präsentiert. „Aus Datenschutzgründen. Auch wenn die meisten Fotos schon veröffentlicht waren, darunter in der Zeitung, wird die PowerPoint-Vorlage nur intern gezeigt und nicht öffentlich gemacht“, so der 82-Jährige. 

Eine Datei werde er dem Deutschen Museum für Nordschleswig für den internen Gebrauch zur Verfügung stellen.

Auch wenn die meisten fehlenden Namen auf den Gruppenfotos mittlerweile ergänzt werden konnten, ist Blume immer noch auf der Suche nach Material.

Wer besonders aussagekräftige Fotos mit Bezug zur Deutschen Schule Tingleff hat und zur Verfügung stellen würde, gern auch Fotos aus ganz alten Schulzeiten, der dürfe sich sehr gern an ihn wenden, so Peter Blume.

Seine Betonung liegt auf aussagekräftig, um nicht mit Fotos überhäuft zu werden.

Der erste Schulvereinsvorsitzende: Jörgen Feldstedt Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume
Die Schulleiter mit den längsten Amtszeiten: Harald Kracht (l.) und Claus Diedrichsen Foto: DS Tingleff/PowerPoint Peter Blume
Mehr lesen

Tiere

Ohne Haustier verreisen: Hier können 65 Hunde Urlaub machen

Arsleben/Årslev Wohin mit dem Hund im Urlaub? Während Corona schafften sich viele Menschen Tiere an. Nun, in der Zeit nach den Beschränkungen, möchten die meisten wieder raus – Urlaub machen. Einige setzen ihren Hund mit ins Auto, andere hingegen möchten das nicht. Mit seiner Hundepension hat sich der Nordschleswiger Jens Skovrup auf genau solch ein Szenario spezialisiert. Seine Kundschaft kommt aus ganz Dänemark – und Deutschland.