Namen und Nachrichten

Modellbauer feiert inmitten „seiner“ vielen Häuser

Modellbauer feiert inmitten „seiner“ vielen Häuser

Modellbauer feiert inmitten „seiner“ vielen Häuser

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Jens Closter in seinem „Lager“ in seiner Privatwohnung am Fuglsang. Das „Lager“ ist eigentlich ein Gästezimmer. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Jens Closter vollendet sein 70. Lebensjahr. Geburtstagsgäste empfängt er in der Mühle von Loit Kirkeby. Dort stehen einige seiner Modelle.

Am Sonnabend, 17. Februar, kann der passionierte Modellbauer Jens Closter seinen 70. Geburtstag feiern.

Der ehemalige Schiffsbauingenieur verbindet seine Heimatliebe mit seinem Interesse für Bastelarbeiten und Zahlen beim Herstellen von maßstabsgetreuen Nachbauten historischer Gebäude aus Apenrade und Umgebung aus Karton.

Er stieß vor vier Jahren eher zufällig auf das Hobby, das inzwischen zu einer wahren Passion geworden ist. Closter hat seine Werke bereits mehrfach ausgestellt, unter anderem im „Haus Nordschleswig“.

Tag der offenen Tür

Jens Closter feiert seinen besonderen Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür von 10 bis 15 Uhr, aber nicht in seiner eigenen Wohnung am Fuglsang in Apenrade, sondern in der Mühle von Loit Kirkeby (Løjt Kirkeby) an der Løjt Nørregade. In dem Gebäude deponiert er seine fertigen Modelle.

Wer am 17. Februar zum Gratulieren kommt, hat deshalb gleichzeitig die Gelegenheit, Closters gebastelte Stadtgeschichte zu bewundern.

Mehr lesen

Leserbrief

Jan Køpke Christensen
„Hjertelig tak, Paul Sange“