Deutsche Minderheit

Jahresschlussandacht mit Sektempfang

Jahresschlussandacht mit Sektempfang

Jahresschlussandacht mit Sektempfang

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Zwölf Stunden zu früh wurde nach dem Silvestergottesdienst mit Sekt auf das neue Jahr angestoßen. Die muntere Runde zeigt Pastor Ole Cramer (l.), Andreas Brachwitz-Doll, Kirchenältester Albert Callesen sowie die beiden Kirchenvertreterinnen Elke Bundgaard und Marianne Christensen. Foto: Hanns Peter Blume

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Frieden und Zuversicht waren die vorherrschenden Themen beim Silvestergottesdienst in Tingleff.

Der Silvester-Gottesdienst der Nordschleswigschen Gemeinde für den gesamten Pfarrbezirk Tingleff hat für die Gäste einige Überraschungen bereitgehalten. So wurde Organistin Doris Sommerlund des feierlichen Anlasses entsprechend von der Violinistin Andrea Brachwitz-Doll virtuos unterstützt.
 

Musikalisch eingeleitet und beendet wurde der Silvestergottesdienst durch Doris Sommerlund an der Orgel und Violinistin Andrea Brachwitz-Doll. Foto: Hanns Peter Blume

Der Gottesdienst hatte vor allem Zuversicht und Frieden zum Thema. Angesichts der momentanen Energiekrise, der ständig teurer werdenden Lebenshaltungskosten und des Krieges in der Ukraine sind diese auch zwei Wünsche, die nahezu weltweit die Predigten beherrschten.

„Kransekage“ hat Tradition

Im Anschluss an den festlichen Gottesdienst blieb noch eine kleine Schar von Gottesdienstbesucherinnen und -besuchen beieinander, um mit einem Gläschen Sekt auf das neue Jahr anzustoßen. Dazu wurde „Kransekage“ gereicht. Das Marzipangebäck gehört in Dänemark bei feierlichen Anlässen einfach dazu. An Silvester wird es typisch um Mitternacht gegessen und nicht – wie jetzt in der Tingleffer Kirche – schon zwölf Stunden vorher, nämlich mittags um 12 Uhr.

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“

Leserbeitrag

Hanns Peter Blume/jrp
„Zuzüglertreffen: „Tilflytterhygge – Meet and Greet““