Blaulicht

Feuerwehreinsatz in der deutschen Nachschule

Feuerwehreinsatz in der deutschen Nachschule

Feuerwehreinsatz in der deutschen Nachschule

Tingleff/Tinglev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Feuerwehr begab sich am Sonntag zur Deutschen Nachschule Tingleff, wo es einen Schwelbrand in der Teeküche gab. Foto: Friedrich Hartung

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Qualm in einem Trakt ließ am Wochenende die Feuerwehr zur Deutschen Nachschule Tingleff ausrücken. Ursache war ein Fehler in der Elektrik, der einen Schwelbrand verursachte. Der Schaden hielt sich in Grenzen.

Der Feueralarm ging laut Polizei am Sonntagnachmittag um 13.20 Uhr ein. Gemeldet wurde ein Brand in der Deutschen Nachschule Tingleff. Es stellte sich heraus, dass es in der Teeküche des Nebentraktes eine Rauchentwicklung gab. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren schnell vor Ort und konnten Schlimmeres verhindern.

„In der elektrischen Leitung in der Wand und in einer Verteilerdose hat es einen Schwelbrand gegeben. Einige Küchenschränke sind etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, ansonsten ist nichts passiert. Wir werden die Elektrik erneuern lassen und die Teeküche bis dahin abschließen“, so Nachschulleiter Jørn Warm am Montag.

Schnelle Reaktion

Positiv am Zwischenfall sei, dass das Alarmsystem der Nachschule mit Rauchmeldern offensichtlich funktioniert „und die Feuerwehr innerhalb von wenigen Minuten da war“, so Warm.

Vor Ort war auch die Polizei, um den Zwischenfall aufzunehmen. Foto: Friedrich Hartung

Auch Einsatzkräfte der Sicherheitsunternehmens „Meks“ waren vor Ort und setzten eine Drohne ein, um sich die Trakte von oben anzuschauen.

Der Schaden hielt sich in Grenzen, und Personen waren letztlich nicht in Gefahr, so Chris Thorning Vesterdal vom Polizeibezirksrevier in Sonderburg (Sønderborg).

Sicherheitshalber kam eine Drohne zum Einsatz, um weitere Brandherde auszuschließen. Foto: Friedrich Hartung

Beim Eintreffen der Feuerwehr schien nicht gleich klar, wo genau der Brandort sich befindet. Der Nachschule kann man sich vom Grønnevej nähern, wo das alte Hauptgebäude steht, oder von hinten über den Zeppelinvej.

„Am Zeppelinvej befindet sich der Brandschutzweg“, so Jørn Warm. Sobald in den hinteren Trakten ein Feuer ausbricht, sei das der Zugang für die Feuerwehr.

Mehr lesen