Kommunalwahlen 2025

Apenrades Sozialdemokraten schicken erneut Erik Uldall Hansen ins Rennen

Apenrades Sozialdemokraten schicken erneut Erik Uldall Hansen ins Rennen

Apenrades Sozialdemokraten haben sich entschieden

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Erik Uldall Hansen ist aktuell Vize-Bürgermeister von Apenrade. Er strebt jedoch den obersten Posten an. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der 60-Jährige setzte sich in einer parteiinternen Mitgliederabstimmung gegen seine Fraktionskollegin Dorte Soll aus Krusau durch.

Bei einer parteiinternen Mitgliederabstimmung ist Erik Uldall Hansen erneut zum Spitzenkandidaten der Apenrader Sozialdemokraten gewählt worden. Der 60-Jährige erhielt knapp 60 Prozent der abgegebenen Stimmen. Einzige Gegenkandidatin war seine 53-jährige Fraktionskollegin Dorte Soll aus Krusau (Kruså).

Bei der Abstimmung wurde eine Wahlbeteiligung von rund 53 Prozent registriert. Wahlberechtigt waren rund 350 Personen.

Zweitmeiste Stimmenzahl

Erik Uldall war bei den Kommunalwahlen 2021 erstmals der Bürgermeisterkandidat seiner Partei. Obwohl er mit 2.020 Stimmen die zweitmeisten persönlichen Stimmen erhielt – nach dem damals noch amtierenden Venstre-Bürgermeister Thomas Andresen (4.426 persönliche Stimmen), musste Uldall Hansen im Zuge der Konstituierungsverhandlungen Jan Riber Jakobsen von den Konservativen das Ruder überlassen.

Die Wahlen liegen gut zwei Jahre zurück. Es ist sozusagen Halbzeit in der aktuellen Legislaturperiode. Die nächsten Kommunalwahlen finden am 18. November 2025 statt. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Parteien schon zwei Jahre vorher ihre Spitzenkandidatin oder ihren Spitzenkandidaten benennen, damit diese Person dann zwei Jahre Zeit hat, sich bei den Wählerinnen und Wählern bekannt zu machen.

Kein neuer Gegner in Sicht

Apenrades Sozialdemokraten schicken 2025 also wieder einen Mann ins Rennen. Gleiches machen auch die Konservativen. Sie haben sich bei einer Kandidatenfindungsversammlung erneut auf Jan Riber Jakobsen verständigt.

Es deutet einiges darauf hin, dass die drei Hauptpersonen im Kampf um Apenrades Bürgermeisterkette 2025 dieselben drei Männer sind, die auch schon 2021 um diese „Insigne“ buhlten. Auch wenn im Venstre-Kalender die Aufstellungsversammlung erst für Mitte April eingetragen ist, so gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass der bürgerlich-liberale Parteiverein nicht erneut mit Thomas Andresen als Spitzenkandidat antreten wird. Andresen büßte 2021 im Vergleich zu den Kommunalwahlen 2017 fast 900 persönliche Stimmen ein, konnte dennoch erneut mit Abstand die meisten persönlichen vorweisen (2021: 4.426; 2017: 5.306).

Mehr lesen

Leserbrief

Antje Beckmann, Elke und Herbert Delfs
„Horups Hotelträume …“