Veranstaltung

Nullrunde zum Fußball-WM-Start

Nullrunde zum Fußball-WM-Start

Nullrunde zum Fußball-WM-Start

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Nur sehr wenige Menschen haben sich am Dienstagnachmittag auf dem Storetorv eingefunden, um sich das erste WM-Spiel der dänischen Mannschaft anzuschauen. Foto: Jan Peters

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das Auftaktspiel der dänischen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar haben nur sehr wenige Fans auf dem Großbildschirm auf dem Apenrader Storetorv verfolgt. Warum nicht mehr Menschen gekommen sind, kann die City-Chefin nur vermuten.

Null zu null lautete das Ergebnis des ersten Spiels der dänischen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar.

Das Spiel enttäuschte die Fans. Die Enttäuschung war auch auf dem Apenrader Storetorv zu spüren, wo der Gewerbeverein „ShopiCity“ einen Großbildschirm hatte aufstellen lassen. Die wenigen Fans dort machten lange Gesichter. Stimmung kam nicht auf. „Wir haben uns mehr erhofft“, heißt es aus einer kleinen Gruppe junger, in dänischen Farben gekleidete Fans. Mehr erhofft hatten diese sich auch von der allgemeinen Stimmung auf dem Platz, der überschaubar mit Gästen gefüllt war. Der Zapfhahn der Bieranlage wurde kaum betätigt.

Erklärungsansätze

City-Chefin Dorthe Bjerrum Hilbig hatte ebenfalls mit mehr Fans gerechnet, die das Großbildschirm-Angebot annehmen.

Eine kleine Fangruppe hatte sich auf dem Storetorv eingefunden, um sich das Spiel anzuschauen. Foto: Jan Peters

Sie kann nur vermuten: „Ich denke, es ist eine Kombination verschiedener Ursachen“, sagte sie. „Das Wetter war nicht sehr einladend. Es war kalt, feucht und grau an diesem Tag. 14 Uhr ist zudem eine Zeit, wo viele noch bei der Arbeit sind. Hinzu kommt, dass die allgemeine Weltmeisterschaftsstimmung sehr verhalten ist. Das merken wir überall. Es besteht kein so großes Interesse an der Veranstaltung wie üblicherweise. Das liegt, glaube ich, an den Verhältnissen, unter denen die Meisterschaft in Katar stattfindet. Die Menschenrechte in dem Land sind sehr eingeschränkt. Außerdem hat der Veranstalter Fifa falsche Signale gesetzt. Die Leute geben ihr Statement dazu ab. Sie distanzieren sich von der WM.“

Der Großbildschirm wird aber auch beim kommenden Spiel der dänischen Nationalmannschaft gegen Frankreich auf dem Storetorv aufgebaut sein. Das Spiel findet am kommenden Sonnabend, 26. November, statt. Anpfiff ist um 17 Uhr. Dorthe Bjerrum Hilbig hofft, dann dort mehr Gäste zu treffen.

 

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“