Sport

Apenrader Dartverein zählt zu den besten in Dänemark

Apenrader Dartverein zählt zu den besten in Dänemark

Apenrader Dartverein zählt zu den besten in Dänemark

Lucas Bröcker
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Seit fast sieben Jahren ist Morten Olsen (vorne links) mittlerweile Mitglied beim Dartverein in Apenrade. Foto: Lucas Bröcker

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Im Süden Dänemarks gibt es einige der besten Dartvereine des gesamten Landes. Zu ihnen zählt auch der Aabenraa Dartklub, dessen erste Mannschaft im Vorjahr dänischer Vizemeister wurde. Aber auch die Spielerinnen und Spieler der anderen Teams des Vereins sind mit Leidenschaft, Herzblut und großen Ambitionen dabei.

„Es ist ein Muss für mich, heute alle Spiele zu gewinnen“, sagt Morten Olsen vom Aabenraa Dartklub. Der 41-Jährige spielt an diesem Tag gegen das dritte Team des Dartklubben Fluen aus Sonderburg (Sønderborg).

Fünf Spiele bleiben für die dritte Mannschaft des Apenrader Dartvereins um Morten Olsen noch, um acht Punkte auf den Ersten der Liga Kælderen 3 aufzuholen. Da diese allerdings schon gespielt haben, kann der Rückstand auf fünf Punkte verringert werden, und zu einem direkten Duell kommt es auch noch. Das Ziel ist der Aufstieg in die 3. Liga.

Gegner haben zwei ehemalige Erstliga-Spieler dabei

Als die Gegner der Apenrader in den Dart-Club kommen, rudert Morten Olsen mit seiner anfänglichen Aussage, alle Spiele gewinnen zu wollen, etwas zurück. „Die Sonderburger haben zwei ehemalige Erstliga-Spieler dabei“, bemerkt der 41-Jährige. Unter anderem ist Henning von Essen angereist, der 1987 die Nordic Darts Open gewann und viermal das Halbfinale der dänischen Einzelmeisterschaft erreichte.

Henning von Essen hatte in den 90ern seine stärkste Phase. Foto: Lucas Bröcker

Gespielt wird im vier gegen vier, wobei jeder gegen jeden antritt. Um zu gewinnen, müssen drei Legs gewonnen werden. Ein Leg ist gewonnen, wenn 501 Punkte mit einem abschließenden Wurf auf ein Doppelfeld auf Null gespielt werden. Welches Team bei 16 Duellen mindestens neunmal gewinnt, erhält drei Punkte für die Gesamttabelle. Bei einem 8:8-Unentschieden erhalten beide Mannschaften jeweils einen Punkt.

Viele Deutsche kommen zu Turnieren nach Dänemark

Ins erste Spiel kommt Morten Olsen nicht gut rein. Im ersten Leg vergibt er viele Doppelwürfe. Doch dann dreht er die Partie mit 19, 22 und wieder 19 Darts für die Leg-Gewinne zum 3:1. Sein Fazit nach Partie eins: „Wenn ich so den ganzen Abend spiele, bin ich zufrieden.“

Im gesamten Vereinsheim stehen die vielen gewonnenen Pokale. Foto: Lucas Bröcker

In Südjütland ist Darts eine große Nummer. Viele Spielerinnen und Spieler aus Norddeutschland kommen zu den Turnieren in die dänische Region und sind teilweise sogar im Apenrader Dartverein angemeldet. Andersherum war auch Morten Olsen selbst früher zusätzlich in Flensburg (Flensborg) aktiv und hat sowohl im Ligabetrieb als auch bei Turnieren mitgespielt.

Entfernung und Höhe mit Bierkästen abgemessen

Gegner zwei des Abends ist jener Henning von Essen, den Morten Olsen auch aus der ersten Liga kennt. Der 41-Jährige Olsen hat selbst für zweieinhalb Jahre dort gespielt, konnte aber aufgrund der Geburt seines zweiten Kindes nicht mehr so viel trainieren und rutschte ab.

Schnell geht der Apenrader mit 2:0 in Führung, hat bei dem Stand von 2:1 einen Dart auf Doppel zum Sieg und verliert am Ende doch noch mit 2:3. „Er war einfach gut. Wenn du gegen so einen starken Gegner spielst, musst du deine Chancen nutzen“, lautet Morten Olsens nüchterne Erklärung.

Es finden immer zwei Partien gleichzeitig statt. Jeweils ein Spieler beider Vereine ist dann der Schreiber. Foto: Lucas Bröcker

In der dritten Begegnung wirft Morten Olsen dann seine erste 180 des Abends und gewinnt mit 3:1. „Gott sei Dank“, sagt er danach erleichtert. Und seine Teamkollegen? Die haben auch ihre Hausaufgaben gemacht. Von den zwölf Spielen haben die Apenrader acht gewonnen und damit nach der dritten Spielrunde bereits einen Punkt sicher.

Der Aabenraa Dartklub

  • wurde 1984 gegründet, und hat aktuell etwa 50 Mitglieder
  • Altersspanne der Spielerinnen und Spieler von 20 bis Mitte 60 
  • erste Mannschaft zählt zu den besten Teams in ganz Dänemark, wurde vergangenes Jahr Vizemeister 
  • zweites Team spielt in der 2. Liga mit 
  • veranstaltet jährlich ein großes Turnier, zu dem 400 Spielerinnen und Spieler anreisen
  • hat mit Andreas Toft Jørgensen einen Nationalspieler

Das letzte Match des Abends gebührt Morten Olsen. Zu diesem Zeitpunkt steht zwar bereits fest, dass sein Team gewonnen hat, aber es geht noch um die Höhe. 1:2 in Rückstand liegend, wirft der Elektriker seine zweite 180, dreht die Partie und versenkt den allerletzten Dart des Abends in der Doppel-Acht zum 3:2-Sieg.

Die Spieler der dritten Mannschaft (v. l.): Brian Skov, René Kold Asmussen, Morten Olsen, Flemming Holzmann Foto: Lucas Bröcker

Der Aabenraa Dartklub gewinnt somit 11:5 und holt wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg. „Das war heute extrem wichtig. Der Abend war gut. Für meine aktuelle Form habe ich gut gespielt. Ich bin zufrieden“, bilanziert Morten Olsen. Damit beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer nur noch fünf Punkte bei vier verbleibenden Spielen.

Unter anderem kommt es nicht nur für die Mannschaft von Morten Olsen, sondern auch für das vierte Team der Apenrader, das in derselben Liga mitspielt, zum Duell mit dem Tabellenführer. Es ist also in puncto Aufstieg noch nicht der letzte Pfeil geworfen worden.

Mehr lesen

Kommentar

Hannah Dobiaschowski
Hannah Dobiaschowski Projekte / Marketing
„Newcomer-Bandabend: Großer Erfolg und wichtige Jugendarbeit“