Blaulicht

Toter nach Verkehrsunfall auf der E45

dodo
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Der 58-Jährige kollidierte zwischen Apenrade und Hadersleben mit der Leitplanke und wurde aus seinem Fahrzeug geschleudert. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.

Ein Mann ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Verkehrsunfall auf der nordschleswigschen Autobahn zwischen Apenrade und Hadersleben ums Leben gekommen.

Laut Polizei handelt es sich um einen 58-Jährigen aus der Gegend. Der Mann sei mit seinem Auto mit der Leitplanke kollidiert und dabei aus dem Fahrzeug geschleudert worden. Ein weiterer Pkw fuhr anschließend auf das Auto des Verunglückten auf.

„Um 0.45 Uhr ging bei uns ein Notruf ein, dass eine leblose und offenbar schwer verletzte Person auf der Fahrbahn liegt. Der Mann konnte von uns nur noch für Tod erklärt werden“, so der Wachchef Nikolaj Hølmkjær von der Polizei für Südjütland und Nordschleswig.

Die Autobahn war anschließend bis vier Uhr am Morgen zwischen den Ausfahrten Hadersleben Süd und Apenrade Nord gesperrt.

Mehr lesen