Wort zum Sonntag

„Das Wort zum Sonntag, 5. September 2021“

Das Wort zum Sonntag, 5. September 2021

Das Wort zum Sonntag, 5. September 2021

Pastor Martin Witte
Martin Witte
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Adobe Stock

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Das Wort zum Sonntag, 5. September 2021 von Martin Witte, Pastor im Pfarrbezirk Süderwilstrup

„Weißt Du noch?“ Da sitzen alte Freunde in froher Runde zusammen und erinnern sich bei einem Glas Bier oder Wein an schöne vergangene Kindheitstage. „Weißt du noch, wie wir zusammen Baumhöhlen bauten, in den alten Weiden am Dorfrand? Und wie wir den Lehrer ärgerten?“

„Weißt du noch, als wir uns zum ersten Mal sahen? Ich weiß noch genau, du sahst verlegen aus. Wir sprachen vom Wetter, von albernen Dingen und ich brachte dich nach Haus“, so sang Roy Black in den 70er Jahren.

Sich an schöne und vergnügliche Stunden zu erinnern, macht froh. Aber es gibt auch die Erinnerungen an dunkle Zeiten und Erlebnisse, die man am liebsten wegschieben oder verdrängen möchte. Manchmal ist es gut, darüber zu sprechen. Ein anderes Mal ist es auch gut, zu sagen: Ich lege sie jetzt zur Seite. Sie sollen mich nicht mehr belasten. Die frohen Erinnerungen helfen mir, die dunklen zu ertragen und nicht in ihnen zu bleiben.

Wie wichtig ist die Erinnerungskultur, auch für uns hier in Nordschleswig! Es ist wohltuend, dass sich in den vergangenen drei Jahren Deutsche wie Dänen miteinander an das Ende des 1. Weltkrieges und an die Volksabstimmung zur Festlegung der deutsch-dänischen Grenze in vielen gemeinsamen Veranstaltungen erinnert haben. „Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen“, schrieb einst der spanische Philosoph George Santayana. Wir sind heute dankbar, in einem freundlichen Grenzland zu leben, in dem wir aufeinander zugehen und miteinander reden, so verschieden wir auch sind.

„Weißt Du noch, wie wir das erste Mal das Knivsberg-Fest erlebten? Wir waren beim Fußball die Besten!“ Nun ist es bald wieder soweit und sicher wird dieses Fest auf dem Berg auch in diesem Jahr ein großes Erlebnis. In der kleinen Andacht am Vormittag möchte ich sehr gern einen Vers aus dem biblischen Psalm 103 lesen: „Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er Dir Gutes getan hat!“ Es ist der neue Herrnhuter Wochenspruch für diesen Sonntag und für die kommende Woche.

„Weißt du noch?“ Sich-Erinnern macht klug und dankbar.

Mehr lesen

Leitartikel

Kerrin Jens
Kerrin Jens Hauptredaktion
„Leute von Nordgaard“

Leserbrief

Erik Lorenzen
„Bosætning i Kommune Sønderborg“