Wort zum Sonntag

„Das kleine Osterfest “

Das kleine Osterfest

Das kleine Osterfest

Pastor Jonathan von der Hardt
Jonathan von der Hardt Pastor
Süderwilstrup/Sønder Vilstrup
Zuletzt aktualisiert um:

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der kommende Sonntag heißt auch das „kleine Ostern“ und soll ein Vorgeschmack auf Ostern sein, verrät Pastor Jonathan von der Hardt in seinem Wort zum Sonntag. Gerade jetzt, im Frühling, könne man an allen Ecken und Enden beobachten, wie das Leben hervorbricht. Er hofft, dass dies auch die Herzen der Menschen erreicht.

Dieser Sonntag ist der vierte Sonntag der Passionszeit, der Vorbereitungszeit auf Ostern. Er heißt „Lätare“. „Lätare“ ist lateinisch und heißt „Freuet euch“, und tatsächlich, dieser Sonntag ist ein Freudensonntag, der in der Kirche entsprechend gefeiert wird. Er heißt auch das „kleine Ostern“ und soll ein Vorgeschmack auf Ostern sein. 

Aber warum diese Freude? Und was genau für ein Vorgeschmack ist gemeint? 

Zu Ostern feiern wir, dass Jesus Christus vom Tod auferstanden ist und damit dem Tod ein für alle Mal seine Macht genommen hat. Was damals im Einzelnen passiert ist, können wir heute nicht mehr sagen. Es muss aber etwas gewesen sein, das auch damals schon die Vorstellungskraft der Menschen überstiegen und eine große Glaubensbewegung in Gang gesetzt hat, aus der schließlich unsere christliche Kirche entstand. 

Wir können heute daran festhalten: Die Macht des Todes ist endgültig besiegt. Auch wir sterben zwar, aber wir können darauf vertrauen: Wir werden nach unserem Tod nicht in einem alles verschlingenden Nichts enden, sondern bei Gott, in seiner Herrlichkeit, aufgehoben und geborgen sein. Dort, in der Herrlichkeit Gottes, wird alles, was unser Leben hier auf der Erde noch schwer gemacht hat, nicht mehr sein. Dort wird Licht und Freude unser neues Sein bestimmen. 

Und wenn diese Hoffnung unseren Alltag prägt, dann haben wir allen Grund zur Freude, nicht nur zu Ostern und nicht nur am Sonntag Lätare. Weil wir dann der Todesangst, die natürlicherweise zum Leben dazugehört, eine andere Hoffnung entgegensetzen können. 

Ich wünsche euch zum Sonntag Lätare, dass ihr an diesem Tag irgendetwas erlebt oder findet, was euch von Herzen froh macht. Gerade jetzt, im Frühling, können wir ja an allen Ecken und Enden beobachten, wie das Leben hervorbricht. Ich wünsche euch, dass das euer Herz erreicht. 

Euer Pastor Jonathan von der Hardt aus Süderwilstrup.

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“

Leitartikel

Marle Liebelt Portraitfoto
Marle Liebelt Hauptredaktion
„Sexismus in der Minderheit: Menschen wie Maike Minor brauchen Rückhalt“

Kulturkommentar

Claudia Knauer
Claudia Knauer
„Zwischen onboarding und claims“