Dänemark kompakt

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

Der Nachrichtenüberblick am Mittwoch

DN
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Markus Spiske/Unsplash

Wissen, was in Dänemark läuft – die wichtigsten Nachrichten des Tages im Überblick.

 

Die Börse am Mittwoch

Kopenhagen Die Börse in Kopenhagen schloss am Mittwoch mit einem C25-Leitindex von 1.120,20. Der dänische Index verzeichnete somit einen Rückgang um 2 Prozent. Verlierer des Tages waren die Aktien von Royal Unibrew und Bioport. Die Aktie von Royal Unibrew fiel um 8,8 Prozent auf einen Wert von 475,90 Kronen. Die Bioporto-Aktien verloren 9,5 Prozent und sind nun nur noch 2,29 Kronen wert.
Zu den Gewinnern des Tages gehörte die A.-P.-Møller- Mærsk-Aktie. Sie stieg um 1,5 Prozent auf 6.446 Kronen. Auch die Wertpapiere der Reederei Torm legten um 15,9 Prozent zu und kosten nun 52 Kronen.

 

Nackter Protest im Folketing

Kopenhagen Die Fragestunde im Folketing nahm am Dienstag kurz nach Beginn um 13 Uhr ein unerwartetes Ende, als Aktivisten ihre Hüllen fallen ließen, um Aufmerksamkeit für ihre Sache zu erzeugen. Sie zeigten sich unzufrieden mit der Umweltpolitik der Regierung. Kurze Zeit später erschien die Polizei, fesselte sie und führte sie ab.

 

Datenschutz: Erste Bußgelder für zwei Kommunen

Gladsaxe/Hørsholm Zum ersten Mal müssen zwei dänische Kommunen Bußgelder zahlen, weil sie gegen die Datenschutzverordnung, auch als GDPR bekannt, verstoßen haben. Die Kommune Gladsaxe muss der Datenschutzbehörde (Datatilsynet) 100.000 Kronen bezahlen, weil dort ein Computer gestohlen wurde, der Daten von über 20.000 Bürgern enthielt. Die Kommune Hørsholm erhält ein Bußgeld von 50.000 Kronen; hier wurde ein Rechner mit persönlichen Daten von 1.600 Angestellten geklaut. Auf beiden gestohlenen Computern waren die Daten nicht geschützt.

Mehr lesen