Freizeit

Das Hygge-Café in Hadersleben lädt zum Dänischlernen ein

Das Hygge-Café in Hadersleben lädt zum Dänischlernen ein

Das Hygge-Café in Hadersleben lädt zum Dänischlernen ein

Erik Benger
Erik Benger
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das „Hygge Café“ steht für Zusammenkommen. Foto: Erik Benger

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Freikirche „Din Frikirke“ bietet jeden Dienstagnachmittag einen Treffpunkt zum Spielen und Entspannen. Besonders internationale Gäste können von dem Café profitieren.

Seit Kurzem findet jeden Dienstag in der Freikirche „Din Frikirke“ im Simmerstedvej 16 in Hadersleben das sogenannte Hygge-Café statt. Es ist für alle Interessierten von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet. Im Café selbst können Besucherinnen und Besucher zusammenkommen und kostenlose Snacks genießen oder Brettspiele spielen. 

Für die Verpflegung ist gesorgt. Foto: Erik Benger

Hilfe beim Dänischlernen

Außerdem bietet das Café eine gute Gelegenheit, sein Dänisch zu verbessern. Dabei helfen die Ehrenamtlichen. Der Name soll dabei eine gemütliche Atmosphäre vermitteln. „Wir wollten uns eigentlich internationales Café nennen und vor allem für die Besucherinnen und Besucher für die Sprachschule gegenüber da sein. Aber Hygge-Café hat dann doch besser zu uns gepasst“, sagt Helgi Johannesen, der mit seiner Frau Julia das Café ehrenamtlich leitet.

Helgi (l.) und Julia Johannesen (r.) arbeiten gerne im Café. Foto: Erik Benger

Gäste aus aller Welt 

Bis jetzt ist die Gästezahl eher überschaubar. Regelmäßiger Besucher, so Johannesen, ist der Ungar Janos Szabo. Er lernt momentan Dänisch und ist froh, hier im Café Anschluss zu finden. „Ich komme gerne hierher und freue mich, wenn ich hier Tischtennis spielen kann.“

Janos Szabo (r.) ist einer der häufigsten Gäste. Foto: Erik Benger

Eine andere Besucherin ist die Iranerin Mah Motavali mit ihrem Sohn Raman. Auch sie ist gerne Gast im Café. „Ich mag es hier, und mein Sohn und ich versuchen, jeden Dienstag zu kommen.“ Während sie dann zum Beispiel Dänisch lernt, malt ihr Sohn an einem separaten Tisch, auch er fühlt sich sehr wohl.

Das Café als Teil der Freikirche 

Das Hygge Café gehört zwar zur Freikirche, aber bis jetzt ist noch nichts Religiöses geplant. Sollte der Andrang irgendwann größer werden, könnte sich Helgi Johannesen vorstellen, religiöse Aspekte einzubauen. Welche das sein könnten, steht noch nicht fest. 

Mehr lesen

Wort zum Sonntag

Pastorin Cornelia Simon
Cornelia Simon
„Das große Suchen“

Wort zum Sonntag

Matthias Alpen
Matthias Alpen
„Kirchentag in Lügumkloster: ,Wir alle sind in Gottes Hand'“

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Zum Tode von Günter Weitling – Seelsorger und Seele“