Baumpflanzung am Friedenshügel

Stadt Flensburg gedenkt der Corona-Opfer

Stadt Flensburg gedenkt der Corona-Opfer

Stadt Flensburg gedenkt der Corona-Opfer

Flensburger Tageblatt/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange, Stadtpastor Johannes Ahrens und Stadtpräsident Hannes Fuhrig (v.l.) im Gespräch unter der neu gepflanzten Zierkirsche zum Gedenken an die Corona-Opfer. Foto: Michael Staudt

Diesen Artikel vorlesen lassen.

80.000 Menschen starben bisher in Deutschland an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Zu ihnen zählen 39 Flensburger.

Die Stadt Flensburg hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier angeschlossen und der Opfer der Corona-Pandemie gedacht. So erschienen am Samstag in den Flensburger Tageszeitungen entsprechende Gedenkanzeigen von Oberbürgermeisterin und Stadtpräsident.

Am Sonntag wurden die Flaggen vor dem Rathaus auf Halbmast gehisst, um 13 Uhr läuteten die Kirchenglocken des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg. Am Montagmittag pflanzten Oberbürgermeisterin Simone Lange und Stadtpräsident Hannes Fuhrig gemeinsam mit Stadtpastor Johannes Ahrens auf dem Friedhof Friedenshügel eine Zierkirsche als Gedenkbaum.

Foto: Michael Staudt

In Deutschland starben seit vergangenem März laut Robert-Koch-Institut (RKI) 80.006 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion, darunter 39 Flensburger (Stand 19. April, 15 Uhr).

Mehr lesen