Weltweiter Klimastreik

Flensburg: Mahnwache und Plakat-Aktion statt Demonstration

Flensburg: Mahnwache und Plakat-Aktion statt Demonstration

Flensburg: Mahnwache und Plakat-Aktion statt Demonstration

Lisa Bohlander/shz.de
Flensburg
Zuletzt aktualisiert um:
Protestschilder wie dieses werden am Freitag auch in Flensburg zum Streik gegen den Klimawandel zu sehen sein. Foto: Hagen Wohlfahrt

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Wegen der hohen Corona-Fallzahlen protestieren Fridays For Future und die Aktionsgruppe Klima auf andere Weise.

Am Freitag, 19. März, wird es in Flensburg anlässlich des weltweiten Klimastreiks coronakonforme Aktionen ohne Demonstration geben.

Die Aktionsgruppe Klima Flensburg wird ab 14 Uhr auf dem Südermarkt eine Mahnwache abhalten und eine Postkarten-Aktion starten. Diese sollen mit Forderungen zum Insektenschutzpaket an die vier schleswig-holsteinischen Bundesratsmitglieder Daniel Günther, Bernd Buchholz, Karin Prien und Jan Philipp Albrecht überreicht werden. Auch werden selbst getextete Lieder zur Klima-Problematik und dem Artensterben zu hören sein.

Plakate in der Flensburger Innenstadt

Die Fridays-For-Future-Initiative in Flensburg teilt auf ihrer Facebook-Seite mit, dass es keinen Demonstrationszug durch die Innenstadt geben wird. „Das heißt aber nicht, dass wir einfach still sein werden.“ Stattdessen rufen die Organisatoren dazu auf, die Innenstadt mit Schildern zu füllen. „Malt einfach ein Schild mit einem Demospruch oder was auch immer, was ihr der Politik und allen Menschen sagen wolltet und legt es in die Innenstadt.“ Auch seien Kreidezeichnungen geplant, um „den Boden in der Fußgängerzone etwas bunter zu gestalten“.

Die Gruppe ruft zudem dazu auf, sich von zu Hause aus mit Bannern an den Fenstern an der Aktion zu beteiligen, Fotos der Banner in den sozialen Medien hochzuladen und Fridays For Future Flensburg zu markieren. „Wir werden das dann alles teilen, sodass auch das Netz mit unserem Protest gefüllt wird!“

Auch in anderen Städten wurde zur Plakatesammlung aufgerufen. In Kiel soll so ein Schilderwald entstehen, Lübeck plant ab 10 Uhr eine Fahrraddemo.

Mehr lesen