Grenzüberschreitendes

Deutsch-dänisches Märchenfest im Flensburger Volkspark

Deutsch-dänisches Märchenfest im Flensburger Volkspark

Deutsch-dänisches Märchenfest im Flensburger Volkspark

ghe
Flensburg/Flensborg
Zuletzt aktualisiert um:
Märchen im Volkspark
Im Volkspark können Jung und Alt in Märchenrollen schlüpfen. Foto: Tilman Köneke

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Märchenhafte Begegnungen im Volkspark versprechen die Organisatorinnen Stela Korljan und Elisa Priester. Die Tanztheater-Choreografin und die Theaterpädagogin haben ein grenzüberschreitendes Märchenprogramm auf die Beine gestellt, das zum Mitmachen animieren soll.

Im Flensburger Volkspark findet am Sonnabend, 1. Juni, ein deutsch-dänisches Märchenfest statt. Es stellt den Abschluss des Flensburger Versuchsprojekts „Märchen verbinden“ der Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig dar. 

Auf der Wiese neben dem markanten Wasserturm, wo Holzskulpturen mit Märchenmotiven stehen, werden Märchen erzählt und sollen Mitmach-Angebote für Groß und Klein zum Verweilen einladen. 

Drei Jahre Vorbereitung

Drei Jahre lang haben Tanztheater-Choreografin Stela Korljan und Theaterpädagogin Elisa Priester mit deutschen und dänischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Altenheimbewohnenden theatral geforscht und tanzend Märchen von den Gebrüdern Grimm und H. C. Andersen erkundet. Nun öffnen sie das Projekt für die breite Öffentlichkeit.

Die Flensburger Märchenerzählerin Katharina Götz wird im Zeitraum von 15 bis 18 Uhr ausgewählte Texte vortragen. Lehrerin Anne Merete Maron wird dafür sorgen, dass auch dänischsprachige Besucherinnen und Besucher alles verstehen. 

Workshops und Mitmach-Aktionen

Im Anschluss finden mehrere kurze Workshops statt. Juli Hupfeld, langjähriges Mitglied der Flensburger Improtheatergruppe „Improgramm“, lädt die Besuchenden dazu ein, in Standbildern besondere Märchenmomente darzustellen. 

An der Malstation von Künstlerin Julia Nierade wird man sich als Königskind zeichnen können. Elisa Priester lädt ein, die Märchen theatral zu erkunden, während Stela Korljan die Märchenbilder in Bewegung bringt. Unterstützt wird sie dabei von Musiker Gabriel Koeppen, der live musizieren wird. 

Märchen sollen verbinden

„Unser Projekt heißt Märchen verbinden, und so wird es auch an diesem Nachmittag märchenhafte Begegnungen geben – zwischen den Kulturen, den Kunstgenres, Alt und Jung und den dänischen und deutschen Märchen“, sagt die Projektverantwortliche Stela Korljan.

Die Gäste dürfen ihre gefüllten Picknickkörbe und Decken mitbringen, um zwischendurch im Gras pausieren zu können. 

Alternative bei schlechtem Wetter

„Wir hoffen sehr auf gutes Wetter, aber für eine Schlechtwetteralternative ist gesorgt“, so Theaterpädagogin Elisa Priester. Im Falle von Regenwetter soll die Veranstaltung im selben Zeitraum in der Theaterschule Flensburg, Adelbyer Kirchenweg 1, stattfinden. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Mehr lesen

Leserbeitrag

Klassen 5 und 6 der DSS
„Die DSS auf Klassenfahrt in Schleswig-Holstein“