Landwirtschaftsmesse

Güllestreuer und Kälbchenwärmer

Sara Wasmund
Sara Wasmund Hauptredaktion
Herning
Zuletzt aktualisiert um:
Die Agromek in Herning läuft über vier Tage. Foto: Henning Bagger / Scanpix Ritzau

Die Agromek ist eröffnet – vier Tage lang trifft sich Nordeuropas Landwirtschaftsbranche auf der Messe in Herning. Über 40.000 Besucher werden erwartet.

  • Die Agromek läuft im MCH Messecenter Herning vom 27. bis 30. November
  • Öffnungszeiten: Mittwoch: 9 bis 20 Uhr (gratis Eintritt ab 16 Uhr); Donnerstag: 9 bis 17 Uhr; Freitag: 9 bis 17 Uhr
  • Preise für Tageskarten: 100 Kronen pro Person (Rabatte möglich)

Über 40.000 Besucher aus dem In- und Ausland werden erwartet: Nordeuropas größte Landwirtschaftsmesse hat am Dienstag in Herning eröffnet. Die internationale Fachmesse für Landmaschinen, Rinder- und Schweinezucht wurde von Staatsminister Lars Løkke Rasmussen (V) in Gang gesetzt.

Über 500 Stände

Ob Traktoren, Sämaschinen, Mähdrescher oder Güllestreuer, Rotormäher, Spindelmäher oder Vertikutierer, Fütterungsanlagen, Lüftung, Wärmebekleidung für Kälbchen, Entmistung oder Gülleaufbereitung – neben Innovationen für Pflanzenanbau und Tieraufzucht werden auf der Messe an den über 500 Ständen auch digitale Lösungen für die zukünftige Landwirtschaft vorgestellt.

Lars Løkke Rasmussen am Dienstag auf der Agromek in Herning. Foto: Henning Bagger / Scanpix Ritzau

Die Messe beleuchtet, welche Konsequenzen die Digitalisierung für die Landwirtschaft mit sich bringt. So wird auf der Fachmesse der völlig neue Präsentationsansatz „Agromania“ vorgestellt.

https://www.agromek.dk

Auch lebendige Ausstellungsstücke sind in Herning vertreten. Foto: Henning Bagger / Scanpix Ritzau
Am Mittwochnachmittag ist der Eintritt zur Agromek kostenlos. Foto: Henning Bagger / Scanpix Ritzau
Die Landwirtschaftsmesse läuft vom 27.-30. November im Messecenter Herning. Foto: Henning Bagger / Scanpix Ritzau
Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Schöne Zahlen“