Gesundheit

Coronavirus: Sechs Dänen auf Teneriffa in Quarantäne

Coronavirus: Sechs Dänen auf Teneriffa in Quarantäne

Coronavirus: Sechs Dänen auf Teneriffa in Quarantäne

Ritzau/kj
Adeje
Zuletzt aktualisiert um:
Mindestens sechs Dänen werden in einem Hotel auf der Insel Teneriffa unter Quarantäne gestellt. Foto: Christopher Betts/Reuters

Ein italienischer Tourist auf Teneriffa ist mit dem Coronavirus infiziert. Aus diesem Grund sind bis zu 1.000 Touristen unter Quarantäne gestellt.

Mindestens sechs Dänen werden zusammen mit bis zu 1.000 anderen Touristen in einem Hotel in der Stadt Adeje auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa unter Quarantäne gestellt.

Zwei der unter Quarantäne Gestellten sind Gäste, die mit dem Reiseunternehmen Bravo Tours reisen. Die beiden Leute kamen am Montag an. Es geht ihnen gut und sie haben keine Krankheitssymptome, sagte Bravo Tours gegenüber Ritzau.

Mitteilung unter der Zimmertür durch

Auch ein dänisches Ehepaar mit seinen Enkelkindern befindet sich im Hotel unter Quarantäne. Der Ehemann entdeckte am Dienstagmorgen eine Zeitung unter der Zimmertür.

„Ich habe die Zeitung gelesen, in der es heißt, dass wir unter Quarantäne gestellt sind und unser Zimmer nicht verlassen dürfen, bis die spanische Gesundheitsbehörde eine weitere Nachricht übermittelt“, sagt Søren Christensen über eine Skype-Verbindung zu dr.dk von seinem Hotelzimmer aus.

TUI Danmark gab am Dienstagmorgen bekannt, dass drei weitere dänische Gäste im Hotel waren, aber am Dienstagmorgen teilte das Unternehmen gegenüber TV2 mit, dass die drei Dänen nicht im Quarantäne-Hotel auf Teneriffa sind.

Das Callcenter von TUI hatte sich geirrt – die drei Dänen waren auf dem Weg zum fraglichen Hotel, werden aber jetzt in ein anderes Hotel umgeleitet, sagte Pressemanager Mikkel Hansen gegenüber TV2.

Viele Touristen aus Nordeuropa auf der Insel

Die Gäste wurden unter Quarantäne gestellt, nachdem ein italienischer Tourist auf der Insel mit dem Coronavirus infiziert wurde. Er soll Gast in dem Hotel H10 Costa Adeje Palace gewesen sein, das sowohl von Bravo Tours als auch von Sun Tours und TUI Danmark genutzt wird. Es gibt mehrere nordische Urlauber im Hotel aus Schweden, Finnland und Dänemark, sagt der TUI-Pressemanager gegenüber TV2.

Der italienische Tourist hatte Fieber und ging am Sonntag in eine Privatklinik. Anschließend wurde diagnostiziert, dass er mit dem Coronavirus infiziert ist. Der Mann, der von Beruf Arzt ist, wird jetzt in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert.

Gäste und Mitarbeiter werden getestet

Die spanische Zeitung „El Pais“ schreibt, dass das Hotel geschlossen und unter Quarantäne gestellt wurde. Laut der Nachrichtenagentur Reuters konnten die spanischen Behörden die Informationen nicht sofort bestätigen.

Laut einer Sprecherin der Gesundheitsbehörde der Kanarischen Inseln werden derzeit Hunderte von Gästen und Mitarbeitern auf den Virus getestet. „Wir untersuchen die Personen, die mit dem Patienten in Kontakt gekommen sind, einschließlich der Mitarbeiter im Hotel“, sagte die Sprecherin.

Dänische Behörde blickt nach Teneriffa

Die dänische Gesundheitsbehörde verfolgt die Situation auf Teneriffa.

„Der Fall auf Teneriffa wird von den spanischen Behörden verwaltet, und sie haben beschlossen, die Bürger unter Quarantäne zu stellen. Wir sind zuversichtlich, dass die spanischen Behörden die Situation im Griff haben“, sagt die Chefärztin von Bolette Søborg in Ritzau.

Mehr lesen

Diese Woche in Kopenhagen

Walter Turnowsky
Walter Turnowsky Korrespondent in Kopenhagen
„Unsichere politische Zeiten in der Arktis“