Lotto

Lotto-Jackpot geknackt: 310 Millionen Kronen gehen nach Dänemark

Lotto-Jackpot geknackt: 310 Millionen Kronen gehen nach Dänemark

Lotto-Jackpot geknackt: 310 Millionen gehen nach Dänemark

ritzau/gn
Kopenhagen/Roskilde
Zuletzt aktualisiert um:
Der Eurojackpot wurde geknackt: 310 Millionen Kronen gehen nach Dänemark. Foto: Frankhoermann/Sven Simon, Ritzau Scanpix

Lottogewinn ist der bisher zweithöchste der Geschichte in Dänemark. Danske Spil hat noch nicht vom Gewinner – oder der Gewinnerin – gehört.

11, 18, 23, 29, 32 sowie die Zusatzzahlen 3 und 7. Mit dieser Kombination sicherte sich eine Lottospielerin oder ein Lottospieler aus Roskilde den bislang zweithöchsten Lottogewinn Dänemarks: 310.785.127 Kronen.

Das ergab die Ziehung beim Eurojackpot am Freitag, teilte die dänische Lottogesellschaft Danske Spil in einer Pressemitteilung mit.

Nur einmal zuvor hat es einen größeren Lottogewinn in Dänemark gegeben: 2015 gewann ein Lottospieler aus Helsingør 315 Millionen Kronen.

Gewinntopf fünfmal so groß

Normalerweise werden im Eurojackpot seit 2012 um die 63 Millionen Kronen pro Mal ausgespielt. Aber dadurch, dass es in den vergangenen Wochen keine Gewinner gab, erhöhte sich der Topf auf das fünffache.

Das hohe Preisgeld beim Eurojackpot hängt damit zusammen, dass Eurojackpot nicht nur in Dänemark, sondern auch in 17 weiteren europäischen Ländern ausgespielt wird.

Danske Spil hat von der glücklichen Gewinnerin noch nichts gehört. Das Spiel wurde über ein Handy getätigt. Es wurden 20 Reihen gespielt – und eine davon enthielt die glückliche Kombination:

11, 18, 23, 29, 32 sowie die Zusatzzahlen 3 und 7.

Die größten Lottogewinne in Dänemark

315.009.958 Kronen im Eurojackpot 2015 (Helsingør)

310.785.127 Kronen im Eurojackpot 2021 (Roskilde)

210.688.619 Kronen im Eurojackpot 2018 (Kalundborg)

206.913.776 Kronen im Vikinglotto 2020 (Helsingør)

148.183.435 Kronen im Eurojackpot 2017 (Hjørring)

Quelle: Danske Spil

Mehr lesen