Blaulicht

Ziehharmonika-Unfall auf der Autobahn bei Klipleff

Ziehharmonika-Unfall auf der Autobahn bei Klipleff

Ziehharmonika-Unfall auf der Autobahn bei Klipleff

Klipleff/Kliplev
Zuletzt aktualisiert um:
Drei der beteiligten Autofahrer kamen vorsichtshalber ins Krankenhaus. Foto: Rigspolitiet

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Fünf Autos waren an den Unfällen beteiligt. Die Autobahn in Richtung Sonderburg war für über eine Stunde gesperrt.

Auf der Autobahn nach Sonderburg in Richtung Sonderburg gab es am Mittwochnachmittag um 15.10 Uhr einen Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen.

Eine 30-jährige Sonderburgerin fuhr auf das Auto einer 64-Jährigen, das einen Anhänger zog, auf. Der Anhänger löste sich durch den Aufprall vom Zugfahrzeug. Die bis dahin beteiligten Autos versperrten die Fahrbahnen für den nachfolgenden Verkehr. Zwei Kraftwagen konnten noch bremsen, einem 20-jährigen Sonderburger gelang das jedoch nicht mehr. Er fuhr in die stehenden Pkw und schob diese wie eine Ziehharmonika ineinander.

Es gab keine Schwerverletzten, schrieb die Polizei für Südjütland und Nordschleswig (Syd- og Sønderjyllands Politi). Drei der Autofahrer wurden jedoch sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht.

Bei den anderen in den Unfall Verwickelten handelte es sich um eine 39-jährige Frau aus Broacker (Broager) und einen 50-Jährigen aus Farum.

Mehr lesen