Handball

BBI Saxburg beim Tabellenführer chancenlos

BBI Saxburg beim Tabellenführer chancenlos

BBI Saxburg beim Tabellenführer chancenlos

Grindsted
Zuletzt aktualisiert um:
Benjamin Hansen war mit fünf Toren der erfolgreichste Werfer. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Unter die Räder geraten sind die Handballer von BBI Saxburg in Grindsted. Der Spitzenreiter bestrafte jeden Fehler gnadenlos.

Einen guten Saisonabschluss wollen die Jütlandserie-Handballer der Spielgemeinschaft BBI Saxburg hinlegen, wenn sie am letzten Spieltag am kommenden Sonnabend den Tabellenvorletzten Tistrup-Hodde empfangen, denn zuletzt gab es zwei deftige Niederlagen gegen die beiden Spitzenmannschaften.

Nach dem 22:38 gegen den Tabellenzweiten SGI Esbjerg gab es beim verlustpunktfreien Tabellenführer Grindsted GIF eine 17:40-Klatsche.

„Die waren sehr viel besser als wir und haben in einem ganz anderen Tempo gespielt. Die werden aufsteigen und auch in der 3. Division an der Tabellenspitze mitmischen“, meint Trainer Christian Boyschau.

Kontertore am laufenden Band

Die Saxburger waren mit nur neun Spielern angereist.

„Wir hatten einige angeschlagene Spieler und sahen keinen Grund, irgendein Risiko einzugehen. Wir haben getan, was wir konnten. Lasse Pedersen war unser einziger Torwart, und er konnte einem fast ein wenig leid tun. Von den 40 Gegentoren waren, so glaube ich, 22 nach Tempogegenstoß. Jeder technische Fehler von uns wurde innerhalb von drei Sekunden bestraft“, so Boyschau.

Benjamin Hansen (5), Martin Boyschau (5), Frank Andresen (4), Jens Hansen (2) und Esben Nielsen (1) erzielten die Tore für BBI Saxburg.

Grindsted steht mit 18 Punkten an der Tabellenspitze, dahinter folgen SGI Esbjerg (18), Blåbjerg HK (8), BBI Saxburg (7), Tistrup-Hodde (5) und Ejstrup/Hærvejen (1). 

Mehr lesen

wort zum Sonntag

Hauptpastorin Dr. Rajah Scheepers der Sankt Petri Kirche, Die deutschsprachige Gemeinde in der Dänischen Volkskirche
Rajah Scheepers
„Staatsbürgerschaften“