Verkehrssicherheit

Touchscreens lenken viele Autofahrer ab

Touchscreens lenken viele Autofahrer ab

Touchscreens lenken viele Autofahrer ab

Paul Sehstedt
Kopenhagen/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Auto
Die Touchscreens (Tastschirme) im Auto können eine gefährliche Ablenkung sein. Foto: Samuele Errico Piccarini/Unsplash

Der Verkehrssicherheitsrat warnt davor, Bildschirme während der Fahrt zu bedienen. Für die Woche 47 sind verstärkte Polizeikontrollen angekündigt.

Elektronische Bildschirme, sogenannte Touchscreens, sollen dem Autofahrer die Bedienung der Sekundärfunktionen erleichtern, doch der dänische Verkehrssicherheitsrat „Sikker Trafik“ hat in einer Studie festgestellt, dass viele Unfälle geschehen, weil die Fahrer statt auf den Verkehr auf den Bildschirm achten.

Innerhalb des vergangenen Jahres gerieten 13 Prozent aller Autofahrer entweder in eine brenzlige Situation oder verursachten einen Unfall, da sie durch die Benutzung eines Touchscreens oder eines festmontierten Handys abgelenkt wurden, so die Studie. In der Altersgruppe der 18- bis 35-Jährigen war dies für jeden fünften Autofahrer der Fall.

„Sekundenbruchteil genügt, um einen anderen Verkehrsteilnehmer oder ein Hindernis zu übersehen“

„Obwohl die Bedienung eines fest eingebauten Handys legal ist, müssen die Autofahrer gründlich erwägen, ob sie die Bedienelemente während der Fahrt benutzen wollen“, erklärt die Forscherin Lisbeth Sahl, die das Projekt für den Verkehrssicherheitsrat durchgeführt hat. „Nur ein Sekundenbruchteil genügt, um einen anderen Verkehrsteilnehmer oder ein Hindernis zu übersehen, und schon ist ein Unfall geschehen.“

Autofahrer werden dazu aufgefordert, sich eingehend mit dem Aufbau der Bedienungsprogramme vertraut zu machen, damit nicht lange nach den Menüpunkten während der Fahrt gesucht werden muss. Lisbeth Sahl rät dazu, vor Fahrtantritt die gewünschten Komforteinstellungen zu wählen, um sich danach voll auf das Lenken zu konzentrieren.

Kampagne soll Aufmerksamkeit schaffen

Mit einer Kampagne, die noch bis zum 15. November läuft, will der Verkehrssicherheitsrat gemeinsam mit der Branchenorganisation Forsikring og Pension die Autofahrer auf die Gefahrenmomente aufmerksam machen. Die Polizei wird in der Woche 47 landesweit besonderes Augenmerk auf die Verkehrsteilnehmer richten, die sich nicht aufmerksam im Verkehr verhalten.

Mehr lesen