Fussball

Thomas Sørensen stellt Karriere ein

Ritzau/tf
Melbourne
Zuletzt aktualisiert um:
1999 spielte Thomas Sørensen noch mit Peter Schmeichel gemeinsam für Dänemark im Tor. Foto: Scanpix

Auf über 100 Länderspiele kann Fußball-Torhüter Thomas Sørensen zurückblicken, doch mit jetzt 41 Jahren ist Schluss mit der Aktiven Karriere. Bei seiner letzten Station in Melbourne ist der Entschluss nun endgültig gereift.

Auf über 100 Länderspiele kann Fußball-Torhüter Thomas Sørensen zurückblicken, doch mit jetzt 41 Jahren ist Schluss mit der Aktiven Karriere. Bei seiner letzten Station in Melbourne ist der Entschluss nun endgültig gereift.

"Das war eine schwere Entscheidung, aber nach reiflicher Überlegung und dem Blick zurück auf meine Karriere, mit all den Dingen, die ich erreicht habe, weiß ich, dass es physisch wie psychisch an der Zeit ist, die Schuhe an den Nagel zu hängen", so Sørensen, der wehmütig anfügt: "Ich war sehr privilegiert das Spiel was ich liebe und genieße zu spielen für mehr als 20 Jahre. Es gab viele Höhen und ich blicke mit Genugtuung und großer Freude auf meine Zeit zurück", so der 41-Jährige.

Auch vonseiten des Vereines gibt es warme Worte für den scheidenden Torhüter mit auf den Weg.

"Thomas Sørensen hat einen großen Eindruck auf viele unserer Spieler hinterlassen, die viel von seiner großen Erfahrung profitiert haben. Er hat eine außerordentliche Karriere gehabt und wir können uns nur für seinen Einsatz bei uns bedanken", so der Melbourne-Direktor Brian Merwood.

Thomas Sørensen hat bei an zwei Weltmeisterschaften und zwei Europameisterschaften für Dänemark teilgenommen. Zudem hat er in der Premier League für Sunderland, Stoke und Aston Villa gespielt, bevor es ihn zu Melbourne City FC nach Australien gezogen hat.

Mehr lesen