Fussball

Lokalderby für den FCK in der Europa League

Lokalderby für den FCK in der Europa League

Lokalderby für den FCK in der Europa League

Nyon
Zuletzt aktualisiert um:
Der FC København steht zum 14. Mal innerhalb der vergangenen 15 Jahre in der Gruppenphase eines der beiden europäischen Vereinswettbewerbe. Foto: Zane Bitere/Ritzau Scanpix

Die Fußballer vom FC København müssen sich in der Gruppenphase der Europa League gegen Malmö FF, Dynamo Kiew und dem FC Lugano auseinandersetzen. Interessante Gegner gab es für die deutschen Klubs.

Zu einem Lokalderby kommt es in der Gruppenphase der Europa League. Der FC København trifft auf Malmö FF, hatte sich darüber hinaus aber attraktivere Gegner gewünscht. Dynamo Kiew aus der Ukraine und der FC Lugano aus der Schweiz sind die übrigen Gruppengegner.

„Sportlich sieht es vernünftig aus“, meint FCK-Manager Ståle Solbakken: „Wir wissen, dass Dynamo Kiew ein Klub mit stolzen, europäischen Traditionen und vielen Individualisten ist. Malmö wird ein Derby voller Intensität und mit großem Interesse von Fans und Medien. Wir freuen uns auf das Duell mit unserem Nachbarn. Lugano müssen wir erst näher unter die Lupe nehmen, aber der schweizerische Fußball befindet sich auf dem Vormarsch, mit Basel und Young Boys als Lokomotive.“

Ein deutsch-dänisches Duell war von vornherein nahezu ausgeschlossen, da sich der FCK gemeinsam mit Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt in Lostopf zwei befand.

Der VfL Wolfsburg aus Lostopf eins war als Gegner möglich, wird aber in der Gruppe I gegen AS Saint Etienne (Frankreich), Olexandriya (Ukraine) sowie KAA Gent (Belgien) mit dem dänischen Trainer Jess Thorup spielen.

Borussia Mönchengladbach trifft auf den AS Rom (Italien), Istanbul Basaksehir (Türkei) und Wolfsberger AC (Österreich).

Eintracht Frankfurt muss sich mit dem FC Arsenal (England), Standard Lüttich (Belgien) und SC Vitoria (Portugal) auseinandersetzen.

Mehr lesen