Fussball

DBU: Hareide nicht an der Spitze der Nationalmannschaft in dieser Woche

jt
Kopenhagen
Zuletzt aktualisiert um:
Åge Hareide (l.) Foto: Liselotte Sabroe/Ritzau Scanpix

Der Nationaltrainer werde nicht an der Spitze einer Mannschaft stehen, die er selbst nicht gewählt habe, erklärt DBU.

Der Trainer der dänischen Fußball-Nationalmannschaft, Åge Hareide, wird bei den kommenden zwei Länderspielen gegen Wales und Slowakei den Spielverlauf nicht von der Seitenlinie aus beobachten. Das bestätigt der dänische Fußballverband DBU (Dansk Boldspils-Union) gegenüber der Nachrichtenagentur Ritzau.

„Åge Hareide und Jon Dahl Tomasson werden keine Mannschaft betreuen, deren Spieler sie nicht selber wählen konnten“, so DBU-Kommunikationschef, Jakob Høyer. Am Montag berichtete TV2, dass Hareide gerade Urlaub mache, doch dieses Gerücht wies der Kommunikationschef zurück. Er arbeite lediglich von zu Hause aus, so Høyer.

Der Fußballverband wird am Montag eine Mannschaft aus Spielern der Superliga und der ersten Division, die die kommenden zwei Länderspiele absolvieren können, zusammenstellen. Die Abwesenheit Hareides sei eine Folge des Konfliktes zwischen dem Verband und der Spielergewerkschaft über eine neue Nationalmannschafts-Vereinbarung.

Mehr lesen