handball

Spitzenspiel in Apenrade

Spitzenspiel in Apenrade

Spitzenspiel in Apenrade

hdj
Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Trainer Peter Nielsen erwartet ein packendes Spiel gegen Ringkøbing Håndbold. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

SønderjyskE empfängt am Sonnabend ab 14 Uhr die Tabellenführerinnen von Ringkøbing Håndbold.

Den Handballerinnen von SønderjyskE steht am Sonnabend ein echtes Spitzenspiel bevor.

Zu Gast in der Arena in Apenrade sind die Tabellenführerinnen von Ringkøbing Håndbold und die Hellblauen können mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Playoff-Spiele um den Ligaaufstieg machen.

„Wir freuen uns auf ein echtes Topduell. Ringkøbing ist in der laufenden Saison die beste Mannschaft gewesen und mit denen wollen wir uns messen“, sagt Trainer Peter Nielsen zum „Nordschleswiger“.

Jede Menge Druck

Der SønderjyskE-Coach erwarte eine rasante Partie, wenn die Anfangsnervosität abgelegt ist.

„Ein guter Start wäre wichtig für uns, aber ich kann mir auch vorstellen, dass beide Mannschaften anfangs nervös agieren werden. Ringkøbing spielt um den direkten Aufstieg und wir um einen Platz in den Top3; da ist jede Menge Druck vorhanden“, so Peter Nielsen.

Den Schlüssel zum Erfolg sieht Nielsen in der starken Abwehr von SønderjyskE, die für Kontertore der Heimmannschaft sorgen soll. In der Offensive gelte es, die Angriffe auszuspielen, um nicht selbst Kontertore zu fangen.

Konter können entscheidend werden

„Ringkøbing ist lebensgefährlich in ihrem Konterspiel. Im Hinspiel haben sie 16 ihrer 29 Tore gegen uns durch Konter erzielt. Das darf nicht noch einmal passieren. Wenn wir sie unter 25 Toren halten, sehe ich gute Möglichkeiten für uns“, sagte Peter Nielsen.

SønderjyskE empfängt die Spitzenreiterinnen von Ringkøbing am Sonnabend in der Arena Apenrade. Das Spiel beginnt um 14 Uhr.

Mehr lesen