Polizeiermittlungen

Polizei bittet um Hinweise zu einem Exhibitionisten im Bus

Polizei bittet um Hinweise zu einem Exhibitionisten im Bus

Polizei bittet um Hinweise zu einem Exhibitionisten im Bus

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Polizei bittet die Bürgerinnen und Bürger um Hilfe. Foto: Politi.dk

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Straftatbestand sexuelle Befriedigung in der Öffentlichkeit: Die süddänische Polizei bittet Bürgerinnen und Bürger um Hilfe: Wer hat eine ähnliche Straftat in einem Bus bemerkt?

Für eine Frau aus der Sonderburger Gegend hat eine Busfahrt mit der Route 223 von Sonderburg zum Sildekulevej in Gravenstein (Gråsten) zu einer Anzeige wegen Schamverletzung bei der Polizei geführt.

Der Bus verließ um 13.30 Uhr den Sonderburger Busbahnhof. Als die Frau kurz vor dem Sildekulevej auf Stopp drückte, fiel ihr ein Mann auf dem Hintersitz auf. Der Mann hatte seine Hose geöffnet und er befriedigte sich selbst, erzählt der Wachhabende bei der Polizei, Chris Thorning Vesterdal.

Der Mann stieg ebenfalls aus

Die Frau ging nach vorn und bemerkte anschließend, dass der Mann auch am Sildekulevej aussteigen wollte. Beide verließen den Bus und der Mann ging anschließend zu einer Bushaltestelle auf der anderen Seite der Straße.

Die Polizei untersucht, ob im Bus eine Videoüberwachungskamera installiert war. Das würde die Aufklärung dieses Falls vereinfachen.

Wer aber etwas Ähnliches bemerkt habe, sollte sich bei der Polizei melden, so die Bitte des Wachhabenden.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: Er war 30 bis 40 Jahre alt, 1,60-1,70 M groß, hellhäutig, hatte annähernd eine Glatze und trug dunkle Kleidung.

Mehr lesen

Nachruf

Jan Rasmussen
„Ewers positive Art hat ein Fest für den Landesteil geschaffen“