Sportevent

Minimeisterschaft lockte Schüler nach Sonderburg

Minimeisterschaft lockte Schüler nach Sonderburg

Minimeisterschaft lockte Schüler nach Sonderburg

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Zwischendurch wurde in Gruppen gespielt. Foto: Ilse Marie Jacobsen

Die deutschen Schulen aus Hadersleben, Feldstedt und Gravenstein wetteiferten beim Tischtennis in der Sporthalle der Deutschen Schule Sonderburg um die besten Plätze.

Anfang März gingen Jungen und Mädchen aus ganz Nordschleswig in der Deutschen Schule Sonderburg vor den blauen Tischtennistischen mit Netzgarnitur in Stellung. Dort wurden bei der Minimeisterschaft die Tischtennisbälle in rasantem Tempo zu den Gegnern gegenüber gespielt. In der Sporthalle versuchten Kinder aus Sonderburg, Hadersleben, Feldstedt und Gravenstein, eine gute Platzierung zu erlangen.

„Es ist ja auch immer ein Bonus, wenn mehrere Schulen an einem Tag antreten und man sich trifft. Die besten Spieler haben hier ein sehr vernünftiges Niveau“, erklärte der Betreuer der Spieler aus Feldstedt, Jonas-Bo Mansen.

Diese Spieler holten sich die besten Plätze:

Mädchen 2009 und jünger: 1. Malene Kjær, DS Hadersleben, 2. Ida Gerschefski, DP Feldstedt

Jungen 2009 und jünger: 1. Tedje Lohse, DS Hadersleben, 2. Matheo Hansen-Trane, DS Sonderburg, 3. Lucas Ospina, DS Sonderburg, 4. Magnus Jürgensen, DS Hadersleben, Lukas Rasmussen, DS Sonderburg, Patrick Møller, DS Sonderburg

Mädchen 2007/2008: 1. Carla Sølbeck Fink, FS Gravenstein, 2. Jasmin Reichwald Kopp, FS Gravenstein, 3. Helena Henriksen, FS Gravenstein, 4. Nanna Hundebøl, FS Gravenstein, 5. Drea Schmidt, FS Gravenstein, 6. Iben Zenk, FS Gravenstein,

Jungen 2007/2008: 1. Sebastian S. Petersen, FS Gravenstein, 2. Daniell S. Fuhlendorff, DS Sonderburg, 3. Casper V. Levisen, FS Gravenstein, 4. Peter S. Jørgensen, FS Gravenstein, 5. Kristian Lausten, FS Gravenstein, 6. Hector Svensson, FS Gravenstein.

Die Sporthalle war voller Spieler. Foto: Ilse Marie Jacobsen
Mehr lesen