Sonderburg Kompakt

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Kurzmeldungen aus Sonderburg und Umgebung

Lokalredaktion Sonderburg
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Archiv: DN

Polizeinachrichten und Neues aus den Vereinen und Verbänden.

Modenschau im Mariaheim

Sonderburg/Sønderborg Wie sieht die Mode für das Frühjahr und den Sommer 2020 aus? Der Sonderburger Frauenbund lädt dazu ein, sich ein eigenes Bild zu machen. Im Mariaheim findet am Sonnabend, 29. Februar, eine Modenschau statt. Gezeigt wird modische Kleidung, die Astrid Juul von „Damernes Butik“ vorstellt und die von Mitgliedern des Frauenbundes vorgeführt wird. Wer will, kann die Kleidung vor Ort erwerben. Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Bevor es mit der Modenschau losgeht, gibt es eine Kaffeetafel. Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht, kann sich bei Doris Ravn unter 74 42 56 24 melden. Alle sind herzlich eingeladen. swa

 

Ausstellung „Qvindfolk“

Augustenburg/Augustenborg In den Räumen der Augustenburger Galerie „KunstPunkt“ ist ab Freitag, 28. Februar, die Ausstellung „Qvindfolk“ zu sehen. Die zehn beteiligten Künstlerinnen der Ausstellung haben Werke zum Thema „Genforening“ geschaffen. Die Ausstellerinnen sind Anne Grethe Nielsen, Birthe Anna Tordrup, Christa Conradsen, Edith Moldt, Gitte Reid Wind, Hanne Christensen, Lilian Meier, Marianne Kjær Nissen, Nina Tholander und Ulla Rerup. Die Ausstellung ist bis zum 12. März zu sehen, wochentags von 13 bis 17 Uhr und am Wochenende von 11 bis 17 Uhr. Die Vernissage findet am Sonnabend, 29. Februar, statt. Beginn ist um 14 Uhr. Die Ausstellung findet im Rahmen des Internationalen Frauentages statt, der am 8. März gefeiert wird. swa

Ein Werk der Ausstellung Foto: KunstPunkt
 

Artigeardit: Konzert im Sønderborghus

Sonderburg/Sønderborg Die Karten für das Konzert von Hip-Hop-Künstler Artigeardit verkaufen sich derart gut, dass die Veranstalter nun einen größeren Konzertsaal gebucht haben. Der Auftritt des Rappers findet am Freitag, 6. März, im Sønderborghus statt, und nicht wie ursprünglich geplant im Jugendhaus „Mejeriet“. Im Gegenzug zieht der „Funky Kids Club“ an dem Abend in die „Mejeriet“. swa

 

Unter Drogen am Steuer

Ulkebüll/Norburg Die Polizei hat am Sonntag zwei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die sich trotz Einnahme von Rauschmitteln ans Steuer gesetzt hatten. Um 10.45 Uhr kontrollierte die Polizei am Ridepladsen in Norburg/Nordborg einen 34-Jährigen aus dem Lokalbereich. Er hatte Drogen eingenommen, widersetze sich den Anweisungen der Polizei und hatte ein unerlaubtes Klappmesser bei sich. Alle drei Vergehen ziehen ein Strafverfahren nach sich. Gegen 22 Uhr stoppte die Polizei einen Autofahrer auf dem Augustenborg Landevej bei Ulkebüll/Ulkebøl. Es zeigte sich, dass der 37-jährige Mann aus der Gegend Drogen eingenommen hatte. Auch er muss mit einem Strafverfahren rechnen. swa

 

Unfall auf der Alsensundbrücke

Sonderburg/Sønderborg Am frühen Freitagmorgen ist auf der Alsensundbrücke auf der Fahrbahn Richtung Alsen ein Unfall passiert. Insgesamt waren drei Autos beteiligt. Es kam zu einem langen Rückstau, der sich bis auf die Autobahn bemerkbar machte. Laut Polizei konnte ein Autofahrer im dichten Morgenverkehr auf der nassen Fahrbahn nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf ein anderes Auto auf. Beim Versuch, auszuweichen, stieß er auf der anderen Fahrbahn mit einem Auto zusammen. Die Polizei teilt mit, dass es bei dem Unfall nur zu leichtem Blechschaden kam und keine Person verletzt wurde. swa

 

Vortrag über Auschwitz

Hörup/Hørup Einen Vortrag über das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau hält Schriftsteller Historiker Peter Langwithz Smith am Donnerstag, 27. Februar, in der Höruper Bibliothek, Knøs Gård. Von 17 bis 18.45 Uhr wird der Auschwitz-Experte über die Geschichte, die Einrichtung und die spezielle Rolle des Vernichtungslagers im Holocaust erzählen. Der Eintritt ist kostenlos. swa

 

Die Geburt der dänischen Singkultur

Sonderburg/Sønderborg Der Geschichte der dänischen Gesangskultur auf den Grund gehen – dazu lädt die Bibliothek Sonderburg am Donnerstagnachmittag, 27. Februar, ab 16 Uhr ein. Bei der Veranstaltung „Fødslen af den danske sangkultur – en fortælling i ord, musik og billeder” werden unter anderem die Musiker Martin Schack am Klavier und Kontrabassist Jesper Hindø Lieder neu interpretieren, die nach der verlorenen Schlacht auf Düppel/Dybbøl 1864 Einzug ins Nationalgefühl der Dänen erhielten. Die Veranstaltung ist offen für alle. swa


 

Vorstandswahl bei „Danmark“

Broacker/Broager Kristian Pallesen, Broacker, ist auf der Jahresversammlung der Regionalabteilung Süddänemark und Nordschleswig der Krankenversicherung „Danmark“ zum Vorstandsvorsitzenden gewählt worden. Die regionale Abteilung hat 337.464 Mitglieder, landesweit sind rund 2,6 Millionen Bürger Mitglied bei „Danmark“. Außerdem in den Vorstand gewählt sind Karin Dall, Sonderburg/Sønderborg, Anders C. Bjørnshave-Hansen, Esbjerg, Per Holm, Bramming, und Rikke Guldberg Sørensen, Fredericia. swa


 

Über die Region Schleswig

Sonderburg/Sønderborg Was es mit der Region Schleswig und den Landesteilen Nord- und Südschleswig auf sich hat, darüber informiert die Bibliothek Sonderburg am Sonnabend, 29. Februar. Traditionen, Besonderheiten, Dialekt und Rezepte – Schleswig wird in vielerlei Hinsicht greifbar – und genießbar, wenn beispielsweise „Gode Råd“ gebacken werden. Der Thementag läuft von 9.45 bis 13 Uhr. swa

 

Umgekippter Aschenbecher sorgte für Rauch

Sonderburg/Sønderborg Eine 64-jährige am Løngang wohnende Frau hat einen aufmerksamen Nachbarn über sich wohnen. Der Mann bemerkte am Donnerstag um 19.26 Uhr Rauch aus ihrer Wohnung ziehen.

Der Mann lief sofort hinunter zu der Frau, bei der ein Aschenbecher auf den Fußboden gefallen war. Es bleib beim Rauch. „Sie hatte Glück und kam glimpflich davon“, so der Wachleiter bei der süddänischen Polizei, Jens-Peter Rudbeck. rie

Einbrecher schlug Frau und floh

Gravenstein/Gråsten Im Pfarrhof Gravenstein am Slotsbakken hat eine 39-jährige Frau am Donnerstag um 9.02 Uhr im Konfirmationssaal einen Einbrecher auf frischer Tat erwischt.

Der Fremde wurde aggressiv. Die 39-Jährige wurde geschlagen und gekratzt. Anschließend lief der Einbrecher davon.

Der Mann wird folgendermaßen beschrieben: Er hat ein dänisches Aussehen, war 30 Jahre alt, 1,75 m groß und schlank und hatte eine helle Haut. Er hatte eingefallene Backen, wirkte ungepflegt und hatte einen halblangen dunklen Bart. Der Mann trug eine graue Cap mit schwarzem Logo, einen dunklen Pullover und Militärhosen.

Der aggressive Mann hatte ein Fenster und eine Tür im Pfarrhof gewaltsam geöffnet. Der Mann scheint keine Beute gemacht zu haben, so der Wachleiter bei der süddänischen Polizei, Svend-Erik Rudbeck. Die Polizei bittet unter 114 um Hinweise. rie

Mobiler Blitzer entlarvte Temposünder

Foto: Politi.dk

Gravenstein/Gråsten Am Kongevej in Gravenstein wird zu oft gerast. Die Polizei hat daher ab Donnerstagmorgen dort einen mobilen Blitzer platziert. Das war eine kluge Entscheidung: 84 Autos wurden geblitzt. Zehn Autofahrer zischten mit mehr als 78 Stundenkilometern an dem Kontrollwagen vorbei. Sie holten sich einen „klip“, einen Eintrag in den Führerschein. Das schrieb die Polizei auf Twitter. rie

 

Ahnenforschung: Tagung und Vortrag

Sonderburg/Sønderborg Der Verein „Slægtshistorisk Forening Sønderjylland“ hält am Sonnabend, 22. Februar, ab 13 Uhr seine Generalversammlung im Sonderburger Multikulturhaus ab. Im Anschluss beginnt um 14 Uhr ein Vortrag, bei dem Journalist und Schriftsteller Simon Kratholm Ankjærgaard einen Vortrag über das Schicksal von Nordschleswigern hält, die im Ersten Weltkrieg für Deutschland gekämpft haben. Alle Interessierten sind willkommen, der Eintritt kostet 30 Kronen. swa

 

Kreative Ausbildungen: Infostunde

Sonderburg/Sønderborg Wer zwischen 15 und 25 Jahre alt ist und sich für eine kreative Ausbildung interessiert, kann sich am Sonnabend, 22. Februar, im Sonderburger Multikulturhaus über Möglichkeiten informieren. „Forfatterakademiet“, Kunstschule Nordschleswig und die Sonderburger Musikschule präsentieren ihre Angebote ab 13 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. swa

 

Graues PGO-Mofa verschwand

Höruphaff/Høruphav Der süddänischen Polizei ist der Diebstahl eines mattgrauen PGO-Hot-50-Mofas gemeldet worden. Das Mofa war am Vestervej vor der Bibliothek abgestellt worden. Das Zweirad ist ein Modell des Jahres 2017 und hat das Kennzeichen CB 6497. rie

 

Einbrecher verschwanden in Renault

Südalsen/Sydals Am Mittwoch haben Einbrecher ein Eigenheim am Lambjergsned gewaltsam geöffnet. Die Eindringlinge holten sich eine PH-Stehlampe und eine PH-Tischlampe.

Es wurden zwei Männer gesehen, die in einem gelblichen Renault davonfuhren. Die beiden hatten ein ausländisches Aussehen, so der Wachleiter der Polizei, Jens-Peter Rudbeck. Der eine trug einen grauen Kapuzenpullover. Die Mütze hatte sich der Fremde über den Kopf gestülpt. rie

 

Autofahrer unter Einfluss von Drogen

Sonderburg/Sønderborg Die süddänische Polizei hat wieder mehrere Autofahrer geschnappt. Sie standen unter dem Einfluss verschiedener Drogen.

Am Montag um 15.46 Uhr ging den Beamten ein 25-jähriger Autofahrer am Skovbyvej ins Netz. Bei ihm wurde Amphetamin festgestellt. Er hatte auch vier Gramm Amphetamin in seinen Taschen. Die Polizei hatte dem Mann schon den Führerschein entzogen. „Das Ganze wird für ihn ein gerichtliches Nachspiel haben“, erklärt der Wachleiter bei der Polizei, Jens-Peter Rudbeck.

An der Rebslagergade wurde ein berauschter 24-jähriger Mann aus der Gegend kontrolliert. Sicherheitshalber wurde eine Hausdurchsuchung in dem Zuhause des Mannes vorgenommen. Dort fanden die Pollzisten 28 Gramm Haschisch und 9.000 Kronen. Da der Mann der Kommune 7.000 Kronen schuldet, wurde dieser Betrag sofort beschlagnahmt.

Auf dem Egernsundvej wurde um 0.30 Uhr ein 28-jähriger Autofahrer aus der Gegend kontrolliert. Der Mann hatte Cannabis im Blut, wie ein Test zeigte. rie

 

Ein Wochenende lang Gymnastik

Sonderburg/Sønderborg Gymnasten aus ganz Nordschleswig werden in Kürze in der Humlehøj-Halle das Publikum mit einem tollen Programm unterhalten.

Die Frühlingsshows von „Danske Gymnastik- og Idrætsforeninger“, DGI, sind sehr beliebt.

Vom 28. Februar bis 1. März werden um die 3.300 Zuschauer erwartet, wenn die mehrtägige Show am Freitag, 17 Uhr, mit einem feierlichen Einmarsch eingeleitet wird.

„Die Frühlingsshows sind ein Höhepunkt und ein schöner Abschluss der Gymnastiksaison. Hier haben alle die Möglichkeit zu zeigen, was die vielen harten und lustigen Monate gebracht haben. Es ist etwas, worauf die Gymnasten sich freuen“, so die DGI-Vorsitzende Hanne Lene Haugaard. rie

 

Messerstecherei am Søstjernevej

Am Søstjernevej kam es in der Nacht zu Dienstag zu einer Messerstecherei. Foto: Ilse Marie Jacobsen

Sonderburg/Sønderborg Der süddänischen Polizei ist am Mittwoch, 3.03 Uhr, eine Messerstecherei auf dem Søstjernevej gemeldet worden.

Eine Streife rückte sofort aus. An der Adresse fanden die Polizisten einen verletzten 28-jährigen Mann, dem mit einem Messer in den einen Schenkel gestochen worden war.

Der 28-Jährige war nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde sofort ins Apenrader Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat anschließend die Suche nach zwei Männern eingeleitet, die das Opfer aufgesucht haben sollen.

Der eine wurde noch am Mittwochmorgen festgenommen, wie der Wachleiter der Polizei, Jens-Peter Rudbeck, um 9.30 Uhr erklärt. rie

 

Jazzkonzert im Sønderborghus

Sonderburg/Sønderborg Der Sonderburger Jazzklub hat das Jacob Artved Quartett aus New York für einen Auftritt in Sonderburg gewinnen können. Das Konzert beginnt am Sonntag, 23. Februar, um 15 Uhr im Sønderborghus. Der Eintritt kostet – ohne Ermäßigung –140 Kronen. swa

 

1920 bis 1939: Museumsführung mit Wein

Sonderburg/Sønderborg In der Vortragsreihe „Geschichte und Wein“ findet am Donnerstag, 20. Februar, eine Führung durch die Ausstellung „100 år med Danmark – Sønderjylland siden Genforeningen“ im Museum Sonderburger Schloss statt. Die Museumsinspektoren René Rasmussen und Carsten Porskrog Rasmussen führen durch den ersten Raum der Ausstellung, in dem die Geschichte des Landesteils von 1920 bis 1939 erzählt wird. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt inklusive ein Getränk kosten 75 Kronen. swa

 

Freundeskreis für die Sonderburger Revue

Sonderburg/Sønderborg Eine Gruppe Bürger aus Sonderburg hat einen Freundeskreis für die Sommerrevue gegründet. Die Gruppe nennt sich „Sønderborg Revyens Venner“ und erster Vorsitzender der Vereinsgeschichte ist Henning Brock. Mit Facebook-Gruppe, Logo und eigener Mailadresse wirbt der Freundeskreis nun um Unterstützung und Sichtbarkeit für die Sonderburger Sommer Revue.

Bei der kommenden Vorstandssitzung am 4. März wird der Freundeskreis analysieren, wie genau man die Revue unterstützen kann. Der Vorstand besteht aus Lena Krag Schmidt, Leif Jessen, Kent Nissen, Jette Müller, Henning Brock, Susanne Jessen Møller, Sv. Aage Kjær, Jette Grenaa Philippsen und Erik Schou. Letzterer hatte im November 2019 mit einem ersten Treffen im Hotel Sønderborg Strand den Freundeskreis initiiert. Der Freundeskreis ist offen für alle, weitere Informationen gibt Henning Brock unter sønderborgrevyensvenner@sommerrevy.dk. swa

 

Gedenkstunde an Bøffelkobbel

Sonderburg/Sønderborg Sie starben vor 156 Jahren, am Sonnabend werden die beiden gefallenen dänischen Soldaten am „Bøffelkobbelhuset“ bei einer Gedenkstunde geehrt. Um 11 Uhr beginnt eine Kranzniederlegung, zu der „De Danske Forsvarsbrødre“ und die Heimwehr gemeinsam einladen. Die Rede hält in diesem Jahr der Präsident von „De Danske Forsvarsbrødre“, Allan Poulsen. Das Grab der beiden 1864 gefallenen Soldaten ist eine von vielen Gedenkstätten Nordschleswigs, die an den Krieg zwischen Dänemark und Preußen-Österreich erinnern. Bei den Toten handelte es sich um Infanterist Hans Hansen aus Kyse und um den berittenen Infanterist Jens Christensen aus Spjellerup. swa

 

Quasar: Talente live

Sonderburg/Sønderborg Das Talentprogramm des Jellinger Musikfestivals, Quasar, fördert junge Musiker und Bands, die besten 6 von 24 treten beim diesjährigen Festival auf. Im Sonderburger Jugendhaus treten am Freitag, 21. Februar, die Quasar-Bands „Natskygge“, „Eftertanke“, „Rise Upon“, „Schwarze Fiktion“, „Boys From Heaven“ und Magnus Riedel auf. Beginn des Konzertabends ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. swa

 

„Pligten Kalder“ im Sønderborghus

Sonderburg/Sønderborg Die Band „Pligten Kalder“ tritt am Donnerstag, 20. Februar, im Sønderborghus auf. Das Quartett, das mit der Single „Længst muligt i eget hjem” bekannt wurde, beginnt sein Konzert um 20 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 240 Kronen. swa

 
Mehr lesen