Geschäftsleben

Im Einkaufszentrum „Borgen“ tut sich viel

Im Einkaufszentrum „Borgen“ tut sich viel

Im Einkaufszentrum „Borgen“ tut sich viel

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Sonderburger Einkaufszentrum Borgen ist 2013 eröffnet worden. Foto: Karin Riggelsen

Am 31. Januar wird das neue Ladenkonzept „Matas Life“ im Sonderburger „Borgen" eröffnet. Auch bei „Kvickly“, „Normal“ und „Skoringen“ wird umgebaut.

Gut sechs Jahre ist das Einkaufszentrum „Borgen" in der Stadtmitte Sonderburgs alt: Am 1. Oktober 2013 wurde es mit Tausenden Besuchern feierlich eingeweiht. Seitdem verschwindet ab und an ein Laden, und ein neuer wird eröffnet.

Zurzeit wird aber gleich an mehreren Läden fleißig gewerkelt.

„Wenn neue Mieter hinzukommen, machen wir sie darauf aufmerksam, dass die Läden immer up to date sein müssen. Einige nehmen das ernster als andere. Die Konzepte der verschiedenen Unternehmen entwickeln sich aber ununterbrochen“, so der Borgen-Leiter Flemming Enghave.

„Matas" ganz neu

Mit der Drogerie „Matas Life" wird am Freitag, 31. Januar, ein ganz neues Laden- und Erlebniskonzept ins „Borgen" einziehen. Nach der Wiedereröffnung wird das neugestaltete „Matas Life“ dann zusätzlich über die 40 Quadratmeter des ehemaligen „Kong Kian“ verfügen.

„Unsere Kunden haben heute ganz andere Wünsche, was die Erlebnisse in einer Boutique angeht", sagt der Distriktchef von Matas in Nordschleswig, Michael Ryborg. „Es ist nicht genug, über einen Laden in der Fußgängerzone, gute Waren und natürlich tüchtige Angestellte und gute Ratgeber zu verfügen. Die Kunden heute wünschen sich ein individuelles Erlebnis.“

Ein „maßgeschneidertes" Einkaufserlebnis soll, laut Ladenchefin Lis Gehrt, mehr bieten als das Shoppen am Computer oder im Supermarkt. Neben einem festen Kassenbereich werden unter anderem auch mobile Kassen eingerichtet.

Was Ende Januar noch passiert

Am 30. Januar wird das frühere Schuhgeschäft von „Skoringen" im "Borgen" wiedereröffnet. Auch in der Einzelhandelskette „Normal“ und im Supermarkt „Kvickly“ erwartet die Kunden ein neuer Look.

Das „Borgen“ hat Platz für 50 Mieter. Fünf Geschäfte sind im Augenblick unbesetzt.

Das neue „Matas Life" ist auch mit mobilen Kassen ausgestattet, wo die Kunden mit ihrer Kreditkarte zahlen können. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen