Schleswig-Holstein & Hamburg

Sechs Menschen bei Karambolage auf der A7 verletzt

Sechs Menschen bei Karambolage auf der A7 verletzt

Sechs Menschen bei Karambolage auf der A7 verletzt

dpa
Tarp (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 sind im nördlichen Schleswig-Holstein sechs Menschen verletzt worden. Zu der Karambolage war es am Freitagmittag aus bislang unbekanntem Grund zwischen den Anschlussstellen Tarp und Schleswig-Schuby in südlicher Richtung gekommen, wie ein Sprecher der Regionalleitstelle sagte. Insgesamt vier Autos waren daran beteiligt.

Bei dem Unfall wurden zwei Insassen schwer verletzt. Vier weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen. Darunter waren auch zwei Kinder. In der Folge musste die Autobahn zwischenzeitig gesperrt werden, am Nachmittag lief der Verkehr aber bereits wieder einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es bildete sich ein Stau. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz. Durch den Zusammenstoß liefen auch Betriebsstoffe aus Autos aus.

Mehr lesen