Schleswig-Holstein & Hamburg

Gehöft in Ellerdorf vollständig abgebrannt

Gehöft in Ellerdorf vollständig abgebrannt

Gehöft in Ellerdorf vollständig abgebrannt

dpa
Ellerdorf (dpa/lno) -
Zuletzt aktualisiert um:
Blaulicht leuchtet an einer Feuerwehr mit Martinshorn. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Dieses Gehöft bei Nortorf war nicht mehr zu retten: Ein Brand hat einen Resthof in Ellerdorf komplett zerstört. Die Bewohner blieben unverletzt. Ein Problem machte der Feuerwehr besonders zu schaffen.

Ein Feuer hat ein Gehöft in Ellerdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) völlig zerstört. Trotz des Einsatzes von weit über 100 Einsatzkräften sei es am Dienstagabend nicht gelungen, das Wohnhaus zu halten, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Das Ehepaar, das den Hof bewohnte, konnte sich demnach noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehrleute unverletzt ins Freie retten. Der Brand war den Angaben zufolge aus zunächst ungeklärter Ursache in einem Heizungsraum in einem direkt an das Wohnhaus angebauten Stallgebäude ausgebrochen.

Da der Resthof nicht mehr landwirtschaftlich betrieben wurde, waren auch keine Tiere in Gefahr. Als großes Problem erwies sich für die Feuerwehr die Wasserversorgung, da am Brandort nur ein Hydrant mit geringer Leistung verfügbar war. Zunächst verlegten die Feuerwehrleute eine rund 300 Meter lange Schlauchleitung zu einer Zisterne und dann eine rund 1200 Meter lange Versorgungsleitung zu einer Au. Starker Wind fachte den Brand an und verursache eine starke Rauchentwicklung. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Nacht hinein.

Mehr lesen