Schleswig-Holstein & Hamburg

Erneute Operation bei St. Paulis Christopher Avevor

Erneute Operation bei St. Paulis Christopher Avevor

Erneute Operation bei St. Paulis Christopher Avevor

dpa
Hamburg
Zuletzt aktualisiert um:
Abwehrchef Christopher Avevor muss sich erneut einer Operation am linken Sprunggelenk unterziehen. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Abwehrchef Christopher Avevor vom FC St. Pauli muss sich erneut einer Operation am linken Sprunggelenk unterziehen. Wie der hanseatische Fußball-Zweitligist mitteilte, werde der Eingriff bei dem 29 Jahre alten Innenverteidiger noch am (heutigen) Mittwoch in München vorgenommen. Avevor wird am Freitag in Hamburg zurückerwartet, wo er dann auch seine Reha beginnen soll.

Der Kapitän der Kiezkicker hatte sich im August 2019 im Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth sowohl das linke Wadenbein gebrochen als auch das vordere Syndesmoseband gerissen. Im Mai 2020 konnte der Pechvogel sein Comeback feiern. Im Dezember vorigen Jahres wurde dann aber eine zweite Operation notwendig, weil sich im Laufe der Zeit eine Instabilität im operierten Gelenk entwickelt hatte.

Mehr lesen