Wetter

Bitterkaltes Wochenende

Bitterkaltes Wochenende

Bitterkaltes Wochenende

ritzau/gn
Nordschleswig/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Es wird sich am Wochenende kälter anfühlen, als es ist... Foto: Frank Cilius, RitzauScanpix

Zu den winterlichen Temperaturen um die vier bis sechs Grad Minus gesellt sich am Wochenende ein starker Wind.

Es wird am Wochenende noch einmal bitterkalt. Nicht so sehr wegen der Temperaturen, sondern vor allem wegen dem starken Wind, sagt Meteorologin Trine Pedersen vom Dänischen Meteorologischen Institut (DMI).

An die Frostgrade haben wir uns schon in den vergangenen Wochen gewöhnt, und mit den Minus-Temperaturen geht es erst einmal weiter: Nicht einmal tagsüber gehen die Temperaturen ins Plus über.

„Eigentlich bietet nur der Freitag im südlichen Teil Dänemarks Temperaturen über den Gefrierpunkt, ansonsten zeigt das Thermometer bis zu minus vier Grad am Sonnabend“, sagt Pedersen.

Starker Wind und Schnee

Dazu kommt der starke Wind aus östlicher Richtung.

„Das fühlt sich dann immer extra kalt an und bringt uns außerdem Schnee“, erklärt die Meteorologin.

Vor allem der südöstliche Teil Dänemarks muss mit Schnee rechnen. In Nordschleswig und Jütland bleibt es Sonnabend zunächst trocken. Im Süden Dänemarks ziehen Wolken auf, und wer die Sonne sehen möchte, muss gen Norden reisen.

Nordjütland hat auch am Sonntag die Sonne abonniert, während sich eine Wolkendecke über den Rest des Landes legen wird. Diesmal bekommt vielleicht auch Nordschleswig etwas Schnee ab. Sonntag sinken die Temperaturen dann bis auf minus sechs Grad – bei weiterhin starkem Wind.

Mehr lesen