Deutsche Minderheit

BDN: Vorteile einer Mitgliedschaft sollen stärker kommuniziert werden

BDN: Vorteile einer Mitgliedschaft sollen stärker kommuniziert werden

BDN: Vorteile sollen stärker kommuniziert werden

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Der Bund Deutscher Nordschleswiger möchte vermehrt auf eine Mitgliedschaft aufmerksam machen (Archivbild). Foto: Gerrit Hencke

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die gesamte Minderheit mit all ihren Verbänden, Vereinen und Einrichtungen profitiert von der Mitgliedschaft beim BDN. Das Gleiche gilt für Einzelpersonen. Dies darf allerdings gerne noch deutlicher kommuniziert und beworben werden, findet die „AG Minderheit mit Zukunft“. Der BDN hat ein paar Ideen, wie dies aussehen könnte.

Der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) ist das wichtigste Bindungsorgan und als Dachverband der einflussreichste Interessenvertreter der Minderheit. Je mehr Verbände Mitglied sind – je größer also die Anzahl der plädierenden Stimmen – desto mehr kann der Verbund in Berlin, Kopenhagen und Kiel erreichen, wenn es um relevante Themen für die Minderheit geht. Denn auch hier gilt das altbekannte Motto „Zusammen sind wir stark“.

Die „AG Minderheit mit Zukunft“ ist zu dem Ergebnis gekommen, dass nun in allen Verbänden aktiv für eine BDN-Mitgliedschaft geworben werden soll. Wie genau, bleibt zunächst den einzelnen Institutionen überlassen, teilte Hinrich Jürgensen dem Hauptvorstand des BDN bei der Sitzung am Montagabend mit. Einige Ideen gibt der BDN jedoch zwecks Eigeninitiative und Weiterentwicklung an die Hand. 

Vorteile deutlicher machen

Ein Impuls seitens des BDN ist, dass Verbände, Vereine und Einrichtungen ihre Verbindung zum BDN deutlicher machen sollen. Konkret könne bei der Werbung von Mitgliedern im gleichen Zug ebenfalls für eine BDN-Mitgliedschaft geworben werden. Auch könnte deutlicher kommuniziert werden, welche Zuschüsse der BDN bereitstellt. Potenzielle Mitglieder sollten darüber informiert werden, inwiefern sie direkt und individuell von einem Beitritt profitieren können. Um ein konkretes Beispiel zu nennen: Kostet eine Einzelmitgliedschaft im Deutschen Ruderverein als Nicht-BDN-Mitglied 1.500 Kronen, werden für Mitglieder des BDN hingegen nur 1.300 Kronen fällig.

Möglich sei es laut Hauptvorstand auch, dass Verbände oder Vereine sich entschließen, Anmeldungen direkt an eine BDN-Mitgliedschaft zu koppeln, ohne jedoch dabei eine aktive Wahl zu unterschlagen.

Eine BDN-Mitgliedschaft bringt, wie auch am Ruder-Beispiel zu erkennen, einige finanzielle Vorteile mit sich. Der vom BDN erstellte Gesamthaushalt wird an die Vereine und Verbände verteilt, damit diese die nötigen Mittel zur Verfügung haben, um beispielsweise ein geplantes Projekt zu verwirklichen. Weitere konkrete Mitgliedsvorteile sind Rabatte – etwa beim Kauf von Büchern oder Eintrittskarten. 

Neben diesen diversen finanziellen Aspekten sorgen 16 Ortsvereine dafür, dass in Nordschleswig regelmäßig kulturelle Aktivitäten stattfinden. Außerdem koordiniert der BDN in vier Bezirken die lokale Arbeit der deutschen Minderheit. 

Mehr lesen

Europawahl 2024

Apenrade und der Kreml: Die deutsche Minderheit und die Kommunisten

Kopenhagen Der Kalte Krieg warf dunkle Schatten auf das Leben im Grenzland. Die Hoffnungen, die mit dem „kleinen Frieden“ durch die Bonn-Kopenhagener Minderheitenerklärungen 1955 verbunden waren, konnten die Sehnsucht nach dem großen Frieden nicht ersetzen. Die alarmierende Lage wurde beim Deutschen Tag und der Schuleinweihung in Hoyer deutlich. Dieser Artikel stammt aus einer Archiv-Serie von Siegfried Matlok über das 50-jährige Bestehen der EU.

Leserbericht

Tim Nissen
„So bunt war der Familientag an der Deutschen Schule Tingleff“