Deutsche Minderheit

Warteliste beim traditionellen Aalessen in Tondern - Und es schmeckte

Warteliste beim traditionellen Aalessen in Tondern - Und es schmeckte

Warteliste beim traditionellen Aalessen in Tondern

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Beim Aalessen wurde geschmaust und geschnackt. Foto: Brigitta Lassen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

71 Fischfreunde setzten sich in Neukirchen mit Heißhunger an die Tische. Die BDN-Vorsitzende Grete Freiberg lobte die gute Zusammenarbeit der deutschen Vereine in Tondern.

Eine Traditionsveranstaltung, für die es immer genügend Gäste gibt, ist das Aalessen des BDN in Tondern. In diesem Jahr war der Sozialdienst als Ausrichter mit ins Boot geholt worden. So kamen 71 Fischfreundinnen und -freunde in die Gaststätte der Familie Rasch in Neukirchen, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert. Annelie Rasch führt das Lokal mit ihrem Ehemann Dieter Mathiesen in dritter Generation.

Zwei Jahre musste gewartet werden

Auch Mitglieder von südlich der Grenze hatten sich dazugesellt. Einige Familien waren sogar in zwei Generationen mit von der Partie. Aufgrund des großen Interesses musste sogar eine Warteliste eingeführt werden. Nach zweijähriger Pause wegen Corona konnte die Veranstaltung wieder angeboten werden. Sie ist Teil des Programms anlässlich des Deutschen Tags, den die Volksgruppe Anfang des Monats feierte.

Die Teller blieben nicht leer. Foto: Brigitta Lassen

Die Gastwirte hatten sich wieder viel Mühe gemacht, um leckeren Aal in drei Varianten (grün, gebraten und geräuchert) auf den Tisch zu bringen. Für den, der keinen Fisch mag, wurden leckere Rinderrouladen serviert.

Die BDN-Vorsitzende Grete Freiberg freute sich über die große Nachfrage. Besonders lobte sie jedoch die besonders gute Zusammenarbeit zwischen den deutschen Vereinen BDN, dem Sozialdienst, der Bücherei und der Kirchengemeinde. Die Kooperation laufe hervorragend.

Besonders dankte sie Marie Medow für ihren Einsatz als Dreh- und Angelpunkt. Sie ist nicht nur die Leiterin der Deutschen Bücherei Tondern, sondern ist auch stellvertretende BDN-Vorsitzende und Bezirksvorsitzende des Bundes Deutscher Nordschleswiger in der Kommune Tondern.

Nach einem reichhaltigen Mahl machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zufrieden und gesättigt im Bus auf den Nachhauseweg.

Es schmeckte den Gästen im Gasthaus Rasch. Foto: Brigitta Lassen
Mehr lesen