Mittagstisch aus Großküche

Plastikteilchen in Seniorenessen in der Kommune Tondern

Plastikteilchen in Seniorenessen in der Kommune Tondern

Plastikteilchen in Seniorenessen in der Kommune Tondern

Tondern/Tønder
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: dpa

Rund 100 Personen aus den Bereichen Tondern/Hoyer und Scherrebek/Röm sind mit dem verunreinigtem Essen aus der kommunalen Großküche beliefert worden. Die Betroffenen werden direkt kontaktiert. Vom Verzehr wird abgeraten.

Seniorenmahlzeiten, geliefert von der kommunalen Großküche im Tonderner Krankenhaus, sind heute von der Kommune zurückgerufen worden. Die Fertiggerichte mit Bacon-Würfeln enthalten harte Plastikteilchen und -splitter.

Es wird direkt Kontakt mit den Beziehern des mobilen Mittagstischs aufgenommen, um zu warnen und zu informieren, um später die Essensportionen abzuholen. Dort, wo man niemanden angetroffen hat, werden Hinweiszettel hinterlegt.

Beim Verzehr können die Plastikteile Verletzungen im Mund, im Hals und im Verdauungstrakt verursachen. Außerdem sollen die Heimhelferinnen vor dem Verzehr warnen und das Essen mitnehmen, das an Senioren in den Bereichen Tondern/Hoyer und Scherrebek/Röm geliefert wurde.

Der Distrikt Toftlund/Aggerschau ist nicht betroffen. Insgesamt sollen fast 100 Bürger das mit Plastik verunreinigte Essen bekommen haben.

Geliefert wurden die Baconwürfel von der Firma Hørkram Foodservice, die selbst die unerwünschten Teilchen entdeckte. Daher sei es sehr sehr wichtig, dieses Mahlzeiten nicht zu essen, unterstreicht der für das Essen zuständige Gebietschef Henning Løsche.
Hørkram Foodservice hat die Produktion der Bacon-Würfel umgehend eingestellt.

Mehr lesen