Erneuerung

Neues Reetdach für Austernhaus

Neues Reetdach für Austernhaus

Neues Reetdach für Austernhaus

hee/mon
Hoyer/Højer
Zuletzt aktualisiert um:
Die Handwerker bessern derzeit unter anderem das Reetdach auf dem Austernlager aus. Foto: Volker Heesch

Weitere Arbeiten bahnen sich im Innenhof an. 655.000 Kronen für die Erneuerung zur Verfügung gestellt

Der historische Komplex des Kier Hofs, dessen Geschichte bis in das Mittelalter zurückreicht, gehört zu Hoyers kulturellen Glanzstücken. Die Kommune Tondern als Eigentümerin des seit Ende der 70er Jahre als Kulturzentrum genutzten Hofes, lässt die Gebäude, zu denen auch das einstige Austernlager zählt, mit neuem Reet decken.

Während die Außenseiten des Haupthauses im Laufe der letzten vier Jahre schon neugedeckt worden sind, sind jetzt die Dachflächen im Innenhof an der Reihe. Im Haushalt 2017 sind 655.000 Kronen für diese Zwecke vorgesehen. Der Dachbelag ist dünn geschlissen und teils tropft auch Regen rein. Nicht nur ein neues Reetdach soll mit diesen Mitteln finanziert werden.

Auch sollen die Schäden ausmerzt werden, die durch Käfer im Gebälk verursacht wurden. Vorgesehen ist außerdem, die Fenster auf Vordermann zu bringen. Der Kommunalrat wird morgen zu dem Vorhaben Stellung beziehen. Das Austernhaus des Kier Hofes hat eine lange und interessante Geschichte. Vor der Eindeichung des Neuen Friedrichenkoogs 1861 lag das Austernhaus am offenen Strand. Es wurden dort Austern von den Muschelbänken zwischen Hoyer und Sylt angelandet und gelagert. Um 1760 wurden die kostbaren Delikatessen von Hoyer über Flensburg bis zum Hof Zarin Katharinas nach St. Petersburg transportiert.

Mehr lesen